Maskarenen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Maskarenen
Die Inseln Réunion (links) und Mauritius (rechts)
Die Inseln Réunion (links) und Mauritius (rechts)
Gewässer Indischer Ozean
Geographische Lage 20° 43′ S, 56° 37′ O-20.71666666666756.616666666667Koordinaten: 20° 43′ S, 56° 37′ O
Karte von Maskarenen
Anzahl der Inseln 3 Hauptinseln
Hauptinsel Réunion, Mauritius, Rodrigues
Gesamtfläche 4523 km²
Einwohner 2.111.000 (2009)
Topographische Karte der Maskarenen
Topographische Karte der Maskarenen

Die Maskarenen sind eine 1512 (andere Quellen sprechen von 1505 oder 1510) vom portugiesischen Seefahrer Pedro Mascarenhas entdeckte Inselkette.

Die Maskarenen liegen ca. 850 km östlich von Madagaskar um den 20. südlichen Breitengrad im Indischen Ozean. Zu ihnen zählen das französische Überseedépartement La Réunion, die Insel Mauritius und die zum Staat Mauritius gehörende Insel Rodrigues. Die Inseln liegen auf einem untermeerischen Hochplateau, welches vor ca. 200 Millionen Jahren beim Zerfall des südlichen Superkontinents Gondwana entstand. Sie sind vulkanischen Ursprungs.

Bedingt durch ihre abgelegene Lage und dadurch, dass sie nie mit dem Festland verbunden waren, haben die Maskarenen eine sehr ungewöhnliche Tierwelt mit einem hohen Anteil endemischer Arten. Vor Ankunft der Menschen gab es dort mehrere Arten flugunfähiger Vögel, von denen viele inzwischen ausgestorben sind. Dazu zählen unter anderem das Leguats Sumpfhuhn (Aphanapteryx leguati), der Mauritius-Papagei (Lophopsittacus mauritianus), der Rodrigues-Solitär (Pezophaps solitaria) und der Dodo (Raphus cucullatus). Die Rodrigues-Fruchttaube (Alectroenas rodericana) war zwar flugfähig, hier aber führten die durch Europäer eingeschleppten Ratten dazu, dass keine Jungvögel dieser bodenbrütenden Taubenart groß wurden. Außerdem gab es dort Riesenschildkröten der Gattung Cylindraspis, deren Panzer in unterschiedlichem Maße zurückgebildet waren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maskarenen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien