Mason County (Texas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mason County Courthouse in Mason, gelistet im Mason Historic District im NRHP mit der Nr. 74002086[1]
Verwaltung
US-Bundesstaat: Texas
Verwaltungssitz: Mason
Adresse des
Verwaltungssitzes:
Mason County Courthouse
P.O. Box 702
Mason, TX 76856-0702
Gründung: 1858
Gebildet aus: Gillespie County
Vorwahl: 001 325
Demographie
Einwohner: 4012  (2010)
Bevölkerungsdichte: 1,7 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 2414 km²
Wasserfläche: 0 km²
Karte
Karte von Mason County innerhalb von Texas
Website: www.co.mason.tx.us

Das Mason County[2] ist ein County im Bundesstaat Texas der Vereinigten Staaten. Der Sitz der County-Verwaltung (County Seat) befindet sich in Mason.[3]

Geographie[Bearbeiten]

Das County liegt nahe dem geographischen Zentrum von Texas und hat eine Fläche von 2414 Quadratkilometern, ohne nennenswerte Wasserfläche. Das County grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: McCulloch County, San Saba County, Llano County, Gillespie County, Kimble County und Menard County.

Geschichte[Bearbeiten]

Das County war bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts ein Sommerjagdgebiet der amerikanischen Ureinwohner, bis zum Ende des 18. Jahrhunderts hauptsächlich der Apachen, danach verdrängt von Comanche. In den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts siedelten sich deutschsprachige und -stämmige Siedler im Gebiet des späteren County an, später auch sich selbst bereits als „US-Americans“ bezeichnende Siedler, zum Schutz der Siedler vor den daraus resultierenden Konflikten, wurde 1851 am Ort des heutigen Countyseats das Fort Mason der US Army gegründet. Trotzdem kam es noch bis in die 1870er Jahre immer wieder zu Indianerüberfällen.[4]

Als das Mason County 1858 aus Teilen des Gillespie County gebildet wurde, wurde das Fort Namensgeberin des County. In den ersten Jahren wurde die Geschichte des County durch die Indianergefahr und den Gegensatz der "Deutschen" und der "Amerikanischen". So sprach sich zu 1860 die Mehrheit und nahezu alle "Deutschen" gegen die Sezession Texas aus der Union aus, während die "Amerikaner" diese mehrheitlich unterstützten.[4]

Die Konflikte zwischen beiden Bevölkerungsgruppen steigerten sich in den 1860er Jahren immer weiter, als sich die Wirtschaft des Countys sehr stark auf die Rinderzucht spezialisierte und die lokalen Ordnungsbehörden und die Texas Rangers dem um sich greifenden Viehdiebstahl nicht mehr Herr werden konnten. Dies führte zu sich gegenseitig aufschaukelnden Fällen der Gewalt und Lynchjustiz, die unter dem Namen Mason County War bzw Hoodoo War bekannt wurden, bis 1874 der Friedensrichter des Countys den Staat Texas um die Entsendung von Truppen bat. Trotzdem eskalierte der Konflikt im Jahr 1875 weiter und flammte bis ins Jahr 1877 immer wieder auf.[5]

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1860 630
1870 678 8 %
1880 2655 300 %
1890 5180 100 %
1900 5573 8 %
1910 5683 2 %
1920 4824 -20 %
1930 5511 10 %
1940 5378 -2 %
1950 4945 -8 %
1960 3780 -20 %
1970 3356 -10 %
1980 3683 10 %
1990 3423 -7 %
2000 3738 9 %
2010 4012 7 %
1860–2010[6]
State Highway 9 Bridge über den Llano River, gelistet im NRHP mit der Nr. 96001128[1]
Alterspyramide des Mason Countys (Stand: 2000)

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im Mason County 3.738 Menschen in 1.607 Haushalten und 1.110 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 2 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 91,6 Prozent Weißen, 0,13 Prozent Afroamerikanern, 0,62 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,05 Prozent Asiaten, 0,03 Prozent Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 5,75 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 1,82 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. 20,95 Prozent der Einwohner waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 1.607 Haushalten hatten 25,9 Prozent Kinder oder Jugendliche, die mit ihnen zusammen lebten. 59,1 Prozent waren verheiratete, zusammenlebende Paare 7,7 Prozent waren allein erziehende Mütter und 30,9 Prozent waren keine Familien. 29,2 Prozent waren Singlehaushalte und in 17,9 Prozent lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,31 und die durchschnittliche Familiengröße betrug 2,83 Personen.

22,4 Prozent der Bevölkerung war unter 18 Jahre alt, 4,7 Prozent zwischen 18 und 24, 20,7 Prozent zwischen 25 und 44, 28,8 Prozent zwischen 45 und 64 und 23,5 Prozent waren 65 Jahre alt oder älter. Das Durchschnittsalter betrug 47 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 92,4 männliche Personen und auf 100 Frauen im Alter von 18 Jahren oder darüber kamen 87,6 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 30.921 USD, das Durchschnittseinkommen einer Familie betrug 39.360 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 28.125 USD, Frauen 20.000 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 20.931 USD. 10,1 Prozent der Familien und 13,2 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[7]

Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Auszug aus dem National Register of Historic Places. Abgerufen am 13. März 2011
  2. Mason County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 22. Februar 2011
  3. Angaben bei National Association of Counties. Abgerufen am 10. Oktober 2012
  4. a b Alice J. Rhoades: Mason County, In: The Handbook of Texas Online, Texas State Historical Association (TSHA), 1999ff (englisch)
  5. Margaret Bierschwale: Mason County War, In: The Handbook of Texas Online, Texas State Historical Association (TSHA), 1999ff (englisch)
  6. Texas Almanac: Population History of Countys from 1850–2010 (PDF; 698 kB), Abgerufen am 18. September 2012
  7. Mason County, Texas, Datenblatt mit den Ergebnissen der Volkszählung im Jahre 2000 bei factfinder.census.gov.

30.72-99.22Koordinaten: 30° 43′ N, 99° 13′ W