Masone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Gemeinde in der italienischen Provinz Genua. Zum italienischen Polizeichef siehe Fernando Masone.
Masone
Wappen
Masone (Italien)
Masone
Staat: Italien
Region: Ligurien
Provinz: Genua (GE)
Koordinaten: 44° 30′ N, 8° 43′ O44.58.7166666666667403Koordinaten: 44° 30′ 0″ N, 8° 43′ 0″ O
Höhe: 403 m s.l.m.
Fläche: 29,8 km²
Einwohner: 3.750 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 126 Einw./km²
Postleitzahl: 16010
Vorwahl: 010
ISTAT-Nummer: 010032
Volksbezeichnung: Masonesi
Schutzpatron: Santa Maria Assunta
Website: Masone
Masone-IMG 0275.JPG

Masone (ligurisch Mazun, Mazzon oder Mason) ist eine Gemeinde in der italienischen Provinz Genua mit 3750 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Geographie[Bearbeiten]

Masone ist ein wichtiges Zentrum im Tal Stura und bildet mit weiteren drei ligurischen Kommunen die Berggemeinde Valli Stura e Orba. Das Gemeindeland liegt im Naturpark Beigua.

Die Gemeinde liegt auf der nördlichen Seite des Ligurischen Apennin, der in diesem Abschnitt sehr nah an die Küste des Ligurischen Meers herankommt. Der Ortsteil Cappelletta befindet sich dabei praktisch auf Höhe des Bergkamms in Richtung des Bric del Dente, hinter dem die Parkgrenzen des Naturparks Beigua liegen.

Das kommunale Zentrum von Masone ist in zwei Teile getrennt. Das historische Zentrum (auch Paese vecchio genannt) liegt auf den Südhängen eines kleinen Hügels (432 Meter), auf dem bis zur ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts die Burg Spinola stand. Dieser Stadthügel erhebt sich an der linken (orografischen) Seite des Baches Stura.

In den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts wurde ein zweites Gemeindezentrum (das Paese nuovo) in einer Schwemmlandebene (391 Meter) errichtet. Diese Ebene befindet sich talwärts beim Zusammenfluss der beiden Bäche Stura und Vezzulla auf der rechten Seite des ersteren.

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde Masone der Zone 4 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich die Gemeinde in einer seismisch unbedenklichen Zone befindet[2].

Quellen[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.
  2. Ordinanza PCM n. 3274 vom 20/03/2003

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Masone – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien