Massachusetts Route 128

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild
Karte
Karte der Massachusetts Route 128
Basisdaten
Gesamtlänge:  57,58 mi (92,7 km)[1]
Eröffnung:  1927
Anfangspunkt:  Straßenschild der I-93 I-93 / Straßenschild der I-95 I-95 / US 1.svg US 1
in Canton
Endpunkt:  MA Route 127A.svg MA 127A in Gloucester
Countys:  Norfolk County
Middlesex County
Essex County
Wichtige Städte:  Boston, Cambridge

Die Massachusetts Route 128 (auch bekannt als Yankee Division Highway, ursprünglich Circumferential Highway) ist eine 57,58 mi (92,7 km) lange State Route im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten mit Verlauf von Süden nach Norden. Sie ist um Boston herum als Ringautobahn ausgeführt und zu etwa 60 % Teil des nationalen Interstate Highway-Systems. Mit dem zunehmenden Wachstum der Spitzentechnologie in den Vororten entlang der Streckenführung von den 1960er bis in die 1980er Jahre hinein wurde die Route 128 selbst zu einem Symbol der High-Tech-Gesellschaft. Heute haben sich Unternehmen dieses Industriezweigs jedoch auch verstärkt entlang der benachbarten Ringautobahn Interstate 495 angesiedelt.[2]

Von den Anwohnern wird die Route 128 gewissermaßen als Trennlinie zwischen den inneren Gemeinden der Metropolregion Greater Boston und den weiter außerhalb gelegenen Vororten angesehen. Der etwa 10 mi (16,1 km) messende Radius der Ringautobahn umfasst zudem grob das Gebiet, das im Rahmen des ÖPNV mit der MBTA erreicht werden kann. Ein Großteil der Fläche innerhalb der Route 128 war bereits vor dem Zweiten Weltkrieg entwickelt, während die Grundstücke weiter außerhalb erst in jüngerer Vergangenheit erschlossen wurden.

Über die Route 128[Bearbeiten]

Streckenführung[Bearbeiten]

Die heutige Streckenführung beginnt im Süden in Canton an der Kreuzung zur Interstate 95, die südwärts in Richtung Providence, Rhode Island weiterführt. Bis 1997 verlief die Route 128 jedoch identisch mit der Interstate 93 weiter südöstlich bis nach Braintree, von wo aus die I-93 gemeinsam mit der Massachusetts Route 3 nordwärts in Richtung des Bostoner Stadtzentrums führt. Dieser ehemalige Abschnitt der Route 128 stellt zugleich das nördliche Ende der Massachusetts Route 24 dar. Bis 1965 führte die Route 128 noch über diesen Punkt hinaus, um identisch mit der Route 3 und Route 228 bis nach Hull zu verlaufen.

Von Canton aus verläuft die Route 128 identisch zur I-95 bogenförmig im Uhrzeigersinn um Boston herum bis nach Peabody, wo sich die I-95 in Richtung Norden nach Portsmouth in New Hampshire abtrennt. Entlang dieses Abschnitts weist die Route 128 Autobahnkreuze mit den Straßen Interstate 90, Massachusetts Route 2, U.S. Highway 3 sowie mit der Interstate 93 auf. Die Zufahrtsstraßen weisen in der Regel allerdings lediglich auf die I-95 hin. Seit 1989 verläuft auf einem kurzen Teilstück im Süden bei Dedham ebenfalls der U.S. Highway 1 identisch zur Route 128.

Nachdem sich die Route 128 in Peabody von der I-95 getrennt hat, führt sie weiter ostwärts bis nach Cape Ann, wo sie an einer Kreuzung mit Anschluss an die Massachusetts Route 127 bzw. Massachusetts Route 127A in Gloucester endet.

Obwohl die Strecke zu einem großen Teil entweder identisch zur I-93 oder zur I-95 ist, bezeichnen die meisten Anwohner die gesamte Strecke als Route 128, und zwar inklusive der formal nicht mehr existenten Weiterführung südlich von Canton sowie weiterer Teile der I-95, die nicht erkennbar als Route 128 ausgewiesen sind. Dies geht zurück auf die Zeit vor der Einführung der Interstate Highways und wurde Teil der lokalen Kultur.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Seit 1997 endet die Route 128 in Canton dort, wo die Interstate 95 South die Ringautobahn verlässt und die Interstate 93 North beginnt. Der U.S. Highway 1 North führt weiter geradeaus.

Die Ausweisung der Strecke als Route 128 geht auf die Ursprünge des US-amerikanischen Highway-Systems in den 1920er Jahren zurück. In den 1950er Jahren verlief die Route von Nantasket Beach in Hull bis nach Gloucester. Das erste, 27 mi (43,5 km) lange Teilstück von Braintree nach Gloucester wurde im Jahr 1951 eröffnet und war damit die erste Ringautobahn – unter Berücksichtigung der Eigenschaft als Kraftfahrstraße mit den dazugehörigen Beschränkungen auf Fahrzeuge, die eine gewisse Mindestgeschwindigkeit erreichen müssen – in den Vereinigten Staaten.[3]

Bis 1965, als die Massachusetts Route 3 nach Cape Cod fertiggestellt wurde, war das Teilstück der heutigen Route 3 zwischen den Ausfahrten 15 und 20 ebenfalls als Route 128 ausgewiesen. Das südliche Ende der Route wurde in diesem Jahr bis an die Verbindung zur Route 3 in Braintree verkürzt und das Teilstück durch Hingham bis nach Nantasket Beach als Massachusetts Route 228 neu ausgewiesen. Das Massachusetts Highway Department versuchte mehrfach, die Route 128 weiter bis zur Kreuzung mit der I-95 in Peabody zu verkürzen, scheiterte jedoch stets am Widerstand der Anlieger. Spuren dieser Versuche sind an jeder Kreuzung der Route 128 zu sehen, wo die großen Hauptschilder die Strecke als I-95 ausweisen und nur kleine Schilder am Straßenrand auf die Route 128 schließen lassen.

Das nördliche Ende der Route 128 liegt am Anschluss zur Route 127A in Gloucester.

Entlang des westlichen Teils der Route 128 haben sich viele Unternehmen des Hochtechnologie-Sektors angesiedelt, weshalb dieser Teil der Strecke auch als „America's Technology Highway“ bezeichnet wird.

Die Streckenführung der Route 128 beschreibt einen Bogen von mehr als 180 Grad um Boston herum, und die Fahrt auf der Straße im Uhrzeigersinn wird auch dann als „Richtung Norden“ bezeichnet, wenn man bei Ankunft am Atlantik eigentlich leicht südwärts fährt. Anwohner beschreiben dies als „Fahren in Richtung des logischen Nordens“ und das Fahren entgegen dem Uhrzeigersinn folgerichtig als „Fahren in Richtung des logischen Südens“.

Die gleichzeitige Ausweisung eines Teils der Strecke als U.S. Highway 3 liegt darin begründet, dass dieser bereits in Burlington an einer Kreuzung mit der Route 128 endet und nicht – wie bei der Planung vorgesehen – weiter südlich an der Massachusetts Route 2 in Lexington. Dieses abrupte Ende erforderte die parallele Ausweisung eines kleinen Teils der Route 128 als U.S. Highway 3, bis dieser wieder auf seine alte Streckenführung trifft. Bevor die Route 128 nach Canton verkürzt wurde, war der Verlauf der Route 128 und der dort identisch verlaufenden I-93 umgekehrt ausgewiesen, d. h. man konnte auf derselben Straße als Route 128 in Richtung Süden und als I-93 in Richtung Norden fahren.

Die Ausfahrt 10 in Fahrtrichtung Norden an der niveaugleichen Kreuzung mit der Massachusetts Route 127.

Die nördlichsten Ausfahrten der Route 128 hinter der Ausfahrt 12 sind als niveaugleiche Kreuzungen ausgeführt, die sowohl mit Ampeln als auch mit Kreisverkehren realisiert sind. In den 1990er Jahren wurden die fortlaufend nummerierten Ausfahrten der Route 128 mit Bezug auf das System der I-95 neu nummeriert, wodurch die ursprüngliche Nummerierung von Gloucester bis Braintree durch eine neue ersetzt wurde, die von der Staatsgrenze zu Rhode Island bis zur Staatsgrenze zu New Hampshire reicht. Einzig die Ausfahrt 37 behielt ihre Nummer, da sie auf die Aus- und Zufahrt Nr. 37 der I-93 führt. In der Folge sind die Ausfahrten zum Teil inkonsistent und logisch nur schwer nachvollziehbar nummeriert.

Die High-Tech-Region entlang der Strecke[Bearbeiten]

Entlang der Route 128 haben sich im Laufe der Zeit viele Unternehmen des Hochtechnologie-Sektors angesiedelt, darunter Digital Equipment Corporation, Data General, Thermo Fisher Scientific, Analog Devices, Computervision, Polaroid, Sun Microsystems, BEA Systems und Raytheon. Insbesondere um die Jahrtausendwende hatte die Region jedoch mit hohen Leerständen von bis zu 27 % der Büroflächen und bis zu 44 % der Flächen für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu kämpfen.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Südlicher Circumferential Highway[Bearbeiten]

Die Route 128 wurde im Jahr 1927 erstmals ausgewiesen und führte von der Anschlussstelle zur Massachusetts Route 138 in Milton um das westliche Boston herum bis zum Anschluss an die Massachusetts Route 107 in Salem und verlief dabei entlang der folgenden Strecke:

Ort Straßen
Milton Milton Street
Boston (Hyde Park) Neponset Valley Parkway, Milton Street
Dedham Milton Street, High Street, Common Street, West Street
Needham Dedham Avenue, Highland Avenue
Newton Needham Street, Winchester Street, Centre Street, Walnut Street, Crafts Street, Waltham Street
Waltham High Street, Newton Street, Main Street (U.S. Highway 20), Lexington Street
Lexington Waltham Street, Massachusetts Avenue (Route 2A, heute Route 4/Route 225), Woburn Street
Woburn Lexington Street, Pleasant Street, Montvale Avenue
Stoneham Montvale Avenue, Main Street (Route 28), Elm Street
Wakefield Albion Street, North Avenue, Water Street, Vernon Street, New Salem Street, Salem Street
Lynnfield Salem Street
Peabody Lynnfield Street, Washington Street, Main Street
Salem Boston Street

1928 wurde die Route 128 von ihrem südlichen Ende aus ostwärts bis nach Quincy verlängert, wo sie an der Anschlussstelle zur Route 3 bzw. Route 3A (heute Route 3A und Route 53) endete. Dabei verlief das neue Teilstück entlang der folgenden Strecke:

Ort Straßen
Quincy Washington Street, Hancock Street, Adams Street
Milton Adams Street, Centre Street, Canton Avenue, Dollar Lane

Zentraler Circumferential Highway[Bearbeiten]

Das erste Teilstück des Circumferential Highway, das in keiner Weise der heutigen Autobahn entsprach, bestand aus dem Abschnitt von der Route 9 in Wellesley entlang der Bostoner Südseite bis zur damaligen Route 3 (heute Route 53) in Hingham. Ein Teil dieser Strecke musste neu gebaut werden, der größte Teil wurde jedoch entlang bereits bestehender Straßenzüge geführt, die für die größere Verkehrsbelastung ausgebaut wurden.

Im Jahr 1931 erwarb das Massachusetts Department of Public Works die Rechte an einem Teil der Route 138 von Canton über Westwood, Dedham und Needham bis zur Route 9 in Wellesley. Bereits 1927 hatte Norfolk County die Rechte an einer Strecke von der Route 138 in Canton in Richtung Osten durch die Blue Hills Reservation über Milton und Quincy bis nach Braintree erworben, um die Blue Hill River Road im Anschluss an die West Street im nordwestlichen Braintree zu bauen, die wiederum bis zur Route 37 im Zentrum von Braintree führte. Der verbleibende Teil des neuen Highways von der Route 37 ostwärts bis zur heutigen Route 53 durch Braintree, Weymouth und Hingham befand sich bereits seit 1929 im Besitz des Bundesstaates.

1933 wurde der Circumferential Highway vollendet und mit Ausnahme eines Teilstücks von der Route 9 in Wellesley bis zur Highland Avenue in Needham als Massachusetts Route 128 ausgewiesen. Die vollständige Strecke des Highways umfasste damit die folgenden Straßen:

Ort Straßen
Hingham Derby Street, Old Derby Street
Weymouth Ralph Talbot Street, Park Avenue, Columbian Street
Braintree Columbian Street, Grove Street, Washington Street (Route 37), Franklin Street (Route 37), West Street, eine Straße in den Blue Hills Reservations
Quincy eine Straße in den Blue Hills Reservations, Blue Hill River Road
Milton Blue Hill River Road, Hillside Street
Canton Blue Hill River Road, Royall Street, Green Lodge Street bis zur Kreuzung mit der Interstate 95
Westwood Blue Hill Drive bis zur Route 128 Station der MBTA
Needham Greendale Avenue, Hunting Road, Route 128 unter der Highland Avenue, Reservoir Street
Wellesley heutige Kreuzung mit der Route 9

Zeitgleich mit der Ausweisung der Route 128 über den neuen Circumferential Highway wurde sie darüber hinaus bis nach Hull verlängert. Dieses zusätzliche Teilstück führte in südöstlicher Richtung auf der heutigen Route 53 bis zur Grenze nach Hingham und Norwell, wo die Strecke in Richtung Norden auf die heutige Route 228 in Richtung Hull abbog. Die ausgewiesene Strecke endete am südlichen Ende von Nantasket Beach.


Beschilderung[Bearbeiten]

Aktueller Zustand[Bearbeiten]

Projekte zur Verbesserung der Beschilderung[Bearbeiten]

Bereits 1998 wurde mit dem sukzessiven Austausch der teilweise bis zu 25 Jahre alten Straßenschilder begonnen. In einem ersten Schritt wurden im Rahmen eines 1,1 Millionen US-Dollar umfassenden Projekts bis in das Jahr 2002 hinein alle Schilder zwischen Reading und Lynnfield ersetzt. 2005 und 2006 folgten dann die Schilder von Peabody bis Gloucester, was insgesamt 2,2 Millionen US-Dollar kostete, und 2008 bzw. 2009 wurden für weitere 1,4 Millionen Dollar Schilder in Peabody sowie noch übrig gebliebene in Lynnfield ausgetauscht. In den Jahren 2010 und 2011 konnten mit Hilfe von Bundesmitteln in Höhe von 2,9 Millionen Dollar alle Schilder auf der Route 128 von der Anschlussstelle zum U.S. Highway 3 in Lexington bis zur Kreuzung mit der I-93 in Reading ersetzt werden.

Für Ende 2012 ist ein weiteres Projekt mit einem Budget von 4,5 Millionen US-Dollar geplant, das alle Schilder auf der Route 128 beginnend am Anschluss zur Massachusetts Route 9 in Wellesley bis zur Abfahrt auf die Route 4/Route 225 in Lexington erneuern soll. Dies wurde von der lokalen Presse vorwiegend als Geldverschwendung bezeichnet; immerhin könne man dann, solange man im Stau stehe, wunderschöne neue Straßenschilder anstarren.[5]

Der Abschluss der Arbeiten ist allerdings erst mit einem für das Jahr 2014 vorgesehenen Projekt geplant, in dem Straßenschilder von der Highland Avenue in Needham bis zur Massachusetts Route 109 in Dedham ersetzt werden. Die Schilder zwischen der I-95 und der US 1 wurden bereits 2010 und der größte Teil der Schilder zwischen der I-95 und der Massachusetts Route 24 im Dezember 2011 ersetzt.

Liste der Ausfahrten[Bearbeiten]

Aufgrund der bewegten Geschichte der Strecke ist die Nummerierung der Ausfahrten inkonsistent und teilweise nur schwer nachvollziehbar. Die folgenden Angaben entsprechen der Streckenführung im Jahr 2012.[6]

County Ort Ausfahrt Anschlussverbindungen Bemerkungen
Südliches Ende der Route 128
Norfolk Canton 1 Straßenschild der I-93 I-93 / Straßenschild der I-95 I-95 / US 1.svg US 1Norwood, Canton Die I-95 führt weiter in Richtung Süden bis nach Providence (Rhode Island),
die I-93 und US 1 führen auf identischer Strecke weiter in Richtung Osten bis Braintree.
Dedham 13 University Avenue
Westwood 14 East Street, Canton Street
Dedham 15 US 1.svg US 1 South, MA Route 1A.svg MA 1ADedham, Norwood Ausgewiesen als Ausfahrten 15A und 15B
16 MA Route 109.svg MA 109 South – Westwood Ausgewiesen als Ausfahrten 16A und 16B
17 MA Route 135.svg MA 135Needham, Natick
Needham 18 Great Plain AvenueDedham, West Roxbury
19 Highland AvenueNewton Highlands Ausgewiesen als Ausfahrten 19A und 19B
Wellesley 20 MA Route 9.svg MA 9Brookline, Boston, Framingham, Worcester Ausgewiesen als Ausfahrten 20A und 20B
Middlesex Newton 21 MA Route 16.svg MA 16Waban, Wellesley Ausgewiesen als Ausfahrten 21 (nördliche Fahrtrichtung) und 21A (südliche Fahrtrichtung)
22 Grove StreetAuburndale
Weston 23 Recreation Road Nur Ausfahrt in nördlicher Fahrtrichtung
25 Straßenschild der I-90 I-90 (Massachusetts Turnpike) – Worcester In nördlicher Fahrtrichtung liegt die Ausfahrt 25 vor der Ausfahrt 24
24 MA Route 30.svg MA 30Newton, Wayland
Waltham 26 US 20.svg US 20Weston
27 Totten Pond Road / Wyman Street / Winter StreetWaltham Ausgewiesen als Ausfahrten 27A und 27B
28 Trapelo RoadBelmont, Lincoln In nördlicher Fahrtrichtung ausgewiesen als Ausfahrten 28A und 28B
Lexington 29 MA Route 2.svg MA 2Arlington, Cambridge, Acton, Fitchburg Ausgewiesen als Ausfahrten 29A und 29B
30 MA Route 2A.svg MA 2AEast Lexington, Concord, Hanscom Field Ausgewiesen als Ausfahrten 30A und 30B
31 MA Route 4.svg MA 4 / MA Route 225.svg MA 225Bedford Ausgewiesen als Ausfahrten 31A und 31B
Burlington 32A US 3.svg US 3 North – Lowell, Nashua Die US 3 vereint sich mit der Route 128 in nördlicher und verlässt sie in südlicher Fahrtrichtung
32B Middlesex TurnpikeArlington
33 US 3.svg US 3 South / MA Route 3A.svg MA 3A North – Winchester, Billerica Ausgewiesen als Ausfahrten 33A und 33B;
Die US 3 vereint sich mit der Route 128 in südlicher und verlässt sie in nördlicher Fahrtrichtung
34 Winn StreetWoburn, Billerica
Woburn 35 MA Route 38.svg MA 38Wilmington
36 Washington StreetWinchester
Reading 37 Straßenschild der I-93 I-93Boston, Concord Ausgewiesen als Ausfahrten 37A und 37B
38 MA Route 28.svg MA 28Stoneham Ausgewiesen als Ausfahrten 38A und 38B
Wakefield 39 North AvenueReading
40 MA Route 129.svg MA 129Wilmington, Wakefield
Essex Lynnfield 41 Main StreetLynnfield, Wakefield
Middlesex Wakefield 42 Salem Street
Essex Lynnfield 43 Walnut StreetSaugus, Lynn
Peabody 44 US 1.svg US 1 / MA Route 129.svg MA 129Boston, Danvers In nördlicher Fahrtrichtung ausgewiesen als Ausfahrten 44A und 44B
45/
29
Straßenschild der I-95 I-95 North – Portsmouth Ausfahrt 29 existiert nur in südlicher Fahrtrichtung, in nördlicher Fahrtrichtung ist sie als Nr. 45 ausgewiesen;
Ende des identischen Verlaufs der Route 128 mit der I-95
28 Forest Street / Centennial Drive
26 Lowell StreetSalem Die frühere Ausfahrt 27 existiert nicht mehr
25 MA Route 114.svg MA 114Salem, Marblehead, Middleton Ausgewiesen als Ausfahrten 25A und 25B
Danvers 24 Endicott Street
23 MA Route 35.svg MA 35Salem
22 MA Route 62.svg MA 62Beverly, Middleton
21 Conant Street / Trask Lane / Wayside Drive
Beverly 20 MA Route 1A.svg MA 1AHamilton Ausgewiesen als Ausfahrten 20A und 20B
19 Sohier Road / Brimbal Avenue
18 MA Route 22.svg MA 22Essex, Wenham
Wenham 17 Grapevine RoadBeverly Farms, Prides Crossing
Manchester 16 Pine StreetMagnolia
15 School StreetMagnolia
Gloucester 14 MA Route 133.svg MA 133West Gloucester, Essex, Ipswich
13 Concord StreetWingaersheek Beach
12 Rust Island Road / Biskie Head Point / Causeway Street
MA Route 127.svg MA 127 / Washington StreetAnnisquam, Pidgeon Cove Kreisverkehr Grant Circle;
in logisch nördlicher Fahrtrichtung sind die Ausfahrten ab hier nicht mehr nummeriert.
School House Road / Dory Road Kreisverkehr Blackburn Circle
MA Route 127.svg MA 127Manchester, Rockport niveaugleiche Straßenkreuzung
MA Route 127A.svg MA 127ARockport niveaugleiche T-Kreuzung
Nördliches Ende der Route 128

In der Popkultur[Bearbeiten]

In den beiden Alternative Rock-Songs Roadrunner von The Modern Lovers sowie Blue Thunder von Galaxie 500 kommt die Route 128 vor.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Road Inventory. Massachusetts Department of Transportation, abgerufen am 2. November 2012 (englisch).
  2. Jeff Miller: Job seekers look for answers in WIND. In: Mass High Tech=. 19. August 2002, abgerufen am 2. November 2012 (englisch).
  3.  Susan Rosegrant, David Lampe: Route 128. lessons from Boston's high-tech community. Basic Books, New York 1992, ISBN 978-0-4650-4639-3, OCLC 25165212.
  4. Susan Diesenhouse: COMMERCIAL REAL ESTATE; Layoffs Create Glut of Space in Boston Area. In: The New York Times. 5. Februar 2003, abgerufen am 3. November 2012 (englisch).
  5. Joe Battenfeld: State’s all signed up. DOT splurges $4.5M on Route 128. In: Boston Herald. 30. Mai 2012, abgerufen am 4. November 2012 (englisch, kostenpflichtiger Artikel).
  6. Entnommen aus Google Maps.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Massachusetts Route 128 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien