Massaker von Changjiao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Massaker von Changjiao war ein Massaker, das während des Zweiten Weltkriegs von Truppen der Kaiserlich Japanischen Armee in Changjiao, Hunan, an chinesischen Zivilisten verübt wurde. Zum Zeitpunkt des Massakers war Shunroku Hata der Oberkommandierende der China-Expeditionsarmee. Vom 9. bis 12. Mai 1943 ermordeten japanische Einheiten tausende Zivilisten und vergewaltigten tausende Frauen. In chinesischen Quellen wird die Zahl der Todesopfer mit 30.000 angegeben.[1][2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chinesischer Text
  2. Chinesischer Text