Massimo Cenci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Massimo Cenci (* 8. Juni 1967 in San Marino) ist ein Politiker aus San Marino. Er war vom 1. April bis 1. Oktober 2009 gemeinsam mit Oscar Mina Capitano Reggente (Staatsoberhaupt) von San Marino.

Leben[Bearbeiten]

Massimo Ceci diplomierte in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bologna. Anschließen erwarb er einen Master in Organisation von Fussballunternehmen und einen Master in Kommunikation der Universität von San Marino. Cenci ist Steuerberater, er amtierte von 2001 bis 2003 als Sekretär der Steuerberaterkammer.

Politik[Bearbeiten]

Von 1999 bis 2003 war er Sekretär des Rats der Stadt San Marino. Im Jahr 2005 gehörte er zu den Gründern der Nuovo Partito Socialista, deren stellvertretender Sekretär er war. Bei den Wahlen 2008 wurde er auf der Liste der Freiheit in den Consiglio Grande e Generale, das Parlament von San Marino, gewählt[1]. Dort gehörte er dem Innen- und Finanzausschuss an[2][3] und war Mitglied der san-marinesischen Delegation bei der Interparlamentarischen Union.[4] Er wurde gemeinsam mit Oscar Mina für die Periode vom 1. April 2009 bis 1. Oktober 2009 zum Capitano Reggente dem Staatsoberhaupt von San Marino gewählt. Von 2011 bis 2012 war er Mitglied der Antimafiakommission.[5] Nachdem die NPS das Regierungsbündnis im Juli 2012 verließ, trat Cenci aus der Partei aus und erklärte, dass er die Regierung weiterhin unterstütze.[6]. Bei den Parlamentswahlen 2012 wurde er für die Noi Sammarinesi gewählt, die auf einer gemeinsamen Liste mit der PDCS antraten.[7]. Cenci wurde Mitglied im Finanz- und Gesundheitsausschuss.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnis der Wahl vom 9. November 2008. Innenministerium von San Marino, abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
  2. Commissione Consiliare Permanente Affari Costituzionali ed Istituzionali; Pubblica Amministrazione; Affari Interni, Protezione Civile, Rapporti con le Giunte di Castello; Giustizia; Istruzione, Cultura, Beni Culturali, Università e Ricerca Scientifica nominata nella seduta del Consiglio Grande e Generale del 17 dicembre 2008. In: libertas.sm. Abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
  3. Commissione Consiliare Permanente Finanze, Bilancio e Programmazione; Artigianato, Industria, Commercio; Turismo, Servizi, Trasporti e Telecomunicazioni, Lavoro e Cooperazione nominata nella seduta del Consiglio Grande e Generale del 17 dicembre 2008. In: libertas.sm. Abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
  4. Gruppo Nazionale della Repubblica di San Marino presso l’Unione Interparlamentare Nominato nella seduta del Consiglio Grande e Generale del 17 dicembre 2008. In: libertas.sm. Abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
  5. A San Marino nominata la commissione antimafia. In: libertas.sm. 28. September 2011, abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
  6. San Marino. Massimo Cenci ha annunciato la separazione da Nps (Pss). In: libertas.sm. 17. Juli 2012, abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
  7. Ergebnis der Wahl vom 11. November 2012. Innenministerium von San Marino, abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
  8. Composizione della Commissione Consiliare Permanente Finanze, Bilancio e Programmazione; Artigianato, Industria, Commercio; Turismo, Servizi, Trasporti e Telecomunicazioni, Lavoro e Cooperazione. In: ibertas.sm. Abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
Vorgänger Amt Nachfolger

Ernesto Benedettini
Assunta Meloni
Capitano Reggente
gemeinsam mit Oscar Mina
2009

Francesco Mussoni
Stefano Palmieri