Massive Development

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Massive Development GmbH)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Massive Development
Massive Development Logo
Rechtsform GbR, ab 2000 GmbH
Gründung Oktober 1994
Auflösung Mai 2005
Sitz Mannheim, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Alexander Jorias, Ingo Frick und Oliver Weirich (Gründer)[1]
Mitarbeiter < 15 (August 2001)[2]
Branche Softwareentwicklung
Website www.massive.de (Memento vom 26. Mai 2002 im Internet Archive)
Massive Development Logo (vor 2000)
Krass Engine Logo

Massive Development war ein in Mannheim ansässiges Entwicklerstudio für Computerspiele, das zwischen 1994 und 2005 aktiv war. Bekannteste Produkte waren die U-Boot-Simulationen Schleichfahrt und Aquanox.

Geschichte[Bearbeiten]

Massive Development wurde 1994 von Alexander Jorias, Ingo Frick, Oliver Weirich und Peter Steinhäuser als GbR gegründet und nach dem Ausscheiden von Peter Steinhäuser nach der Fertigstellung von Schleichfahrt in eine GmbH in Mannheim umgewandelt.

Ihr erstes Werk war 1994 die Portierung des Amiga-Spiels Die Siedler auf die PC-Plattform. 1996 kam die erfolgreiche[3][4] Science-Fiction-U-Boot-Rollenspiel-Simulation Schleichfahrt heraus, die von Blue Byte[5] veröffentlicht wurde.

Im Dezember 2000 wurde Massive vom österreichischen Publisher JoWooD übernommen.[6] Bis 2001 wurde für den Nachfolger von Schleichfahrt, AquaNox, eine eigene 3D-Spiel-Engine entwickelt, die KRASS-Engine.[7] Diese konnte als eine der ersten die neuen Hardware-Fähigkeiten von Grafikkarten mit T&L ausreizen, weswegen Aquanox u.a. mit solchen Grafikkarten im Bundle vertrieben wurde. 2003 wurde Aquanox 2 veröffentlicht.[8] Im Mai 2005 wurde das Studio von JoWooD geschlossen[9], auch Aquanox 2: The Angel’s Tears für die PS2 wurde abgebrochen.[10]

Zwei der ursprünglichen Gründer, Alexander Jorias und Ingo Frick, arbeiten inzwischen an einem 3D-Chat mit Social-Networking-Funktionen, Club Cooee.[11][12]

Produkte[Bearbeiten]

  • Die Siedler (1994) - international als Serf City: Life is Feudal veröffentlicht, PC-Portierung[13]
  • Schleichfahrt (1996) - international als Archimedean Dynasty veröffentlicht
  • KRASS Engine (2001) - Basis von AquaNox und SpellForce[14]
  • Aquanox (2001)
  • Aquanox 2: Revelation (2003)
  • AquaMark

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Massive ist krass! (deutsch) Krawall Gaming Network. 24. November 2000. Archiviert vom Original am 4. März 2012. Abgerufen am 14. Januar 2011.
  2. www.massive.de/staff (Memento vom 8. April 2002 im Internet Archive) (August 2001)
  3. Powerplay 12/96: Schleichfahrt (archivierte Version bei Kultboy.de)
  4. Schleichfahrt - Presseberichte - Deutschland (deutsch) massive.de. 21. Februar 2001. Archiviert vom Original am 21. Februar 2001. Abgerufen am 14. Januar 2011.
  5. Schleichfahrt Bedienungsanleitung (pdf) Blue Byte Software GmbH. 2000. Archiviert vom Original am 16. Juli 2011. Abgerufen am 17. November 2010.
  6. JoWooD: Übernimmt Massive Development. massive.de. 14. Dezember 2000. Archiviert vom Original am 3. Februar 2001. Abgerufen am 16. Januar 2011.
  7. Technische Eigenschaften Krass Engine. massive.de. 12. April 2001. Archiviert vom Original am 12. April 2001. Abgerufen am 16. Januar 2011.
  8. Johnny Minkley: Interview: AquaNox 2 surfaces (englisch) Computer and Video Games. 24. September 2002. Archiviert vom Original am 27. Mai 2011. Abgerufen am 14. Januar 2011.
  9. JoWooD schließt Studio - mediabiz.de (Rottenmann, 30. Mai 2005)
  10. Verena Vlajo: Einstellung von "Aquanox 2: The Angel’s Tears" (Memento vom 25. September 2007 im Internet Archive). Stand: 23. Mai 2008.
  11. Interview mit Stefan Lemper von Club Cooee (deutsch) gamebizz.de. 19. April 2010. Abgerufen am 16. Januar 2011.
  12. Alexander Jorias (deutsch) xing.com. 16. Januar 2011. Abgerufen am 16. Januar 2011.
  13. Umsetzung Siedler 1 auf PC (deutsch) massive.de. 17. August 2002. Archiviert vom Original am 17. August 2002. Abgerufen am 16. Januar 2011.
  14. Richard Aihoshi: SpellForce - The Order of Dawn Interview, Part 2 , Page 2 (englisch) RPG Vault. 9. Dezember 2003. Archiviert vom Original am 16. Dezember 2005. Abgerufen am 16. Januar 2011.