Mast-Jägermeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mast-Jägermeister SE
Rechtsform Europäische Gesellschaft
Gründung 1878
Sitz Wolfenbüttel, Deutschland

Leitung

  • Paolo Dell'Antonio, Sprecher des Vorstands
  • Denis Schrey
  • Michael Volke
Umsatz 396 Mio. EUR (2009)
Branche Spirituosen
Produkte Kräuterliköre (Jägermeister und SchlehenFeuer)Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.mast-jaegermeister.ag
Jägermeister Wolfenbüttel
Eingangsbereich Jägermeister Wolfenbüttel

Die Mast-Jägermeister SE ist eine nicht börsennotierte europäische Gesellschaft, deren Aktien im Privatbesitz der Familie Findel-Mast liegen. Der Stammsitz der Mast-Jägermeister SE befindet sich im niedersächsischen Wolfenbüttel. Langjähriger Geschäftsführer des Unternehmens war Günter Mast.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1878 von Wilhelm Mast als Essigfabrik und Weinhandlung in Wolfenbüttel gegründet. Sein Sohn Curt Mast erfand 1934 das Rezept für den Kräuterlikör Jägermeister und brachte ihn 1935 erstmals auf den Markt. Nach dem Tod von Curt Mast 1970 wurde seine Tochter Annemarie Findel-Mast Hauptanteilseignerin des Unternehmens. 2008 gab sie ihre Aktien innerhalb der Familie weiter. Annemarie Findel-Mast starb im Januar 2010[1]. Am 17. März 2010 wurde bekannt, dass Jack Blecker, Vorstand Marketing und Vertrieb International seit 1999 seine Vorstands-Tätigkeit für die Mast-Jägermeister AG zum 31. August 2010 beendet.[2] Im Juli 2010 wurde die Wiener Cervus Beteiligungsverwaltungs AG gegründet, wobei die Wolfenbütteler Mast-Jägermeister AG Alleinaktionärin war. Im Dezember 2010 erfolgte eine Verschmelzung beider Gesellschaften indem die Cervus komplett in der Mast-Jägermeister aufging. Zudem erfolgte eine Änderung der Gesellschaftsform nach europäischen Recht und somit die Gründung der Mast-Jägermeister SE mit Sitz in Wolfenbüttel.[3][4] [5]

Produkte[Bearbeiten]

Mit dem Kräuterlikör Jägermeister wird der Hauptumsatz des Unternehmens erzielt. Früher stellte die Mast-Jägermeister AG eine Vielzahl von Produkten her, darunter z. B. auch einen klaren Schnaps. Mit der Zeit fokussierte sich die Herstellung auf das Hauptprodukt Jägermeister. Es wird aber weiterhin das weniger bekannte SchlehenFeuer produziert.

Umsatzzahlen[Bearbeiten]

Laut der Veröffentlichungen im Internet hatte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2007 einen Absatz von insgesamt 81,2 Mio. 0,7-l-Flaschen und wuchs damit im Vergleich zum Jahr 2006 um sechs Prozent. Dabei wurde der Hauptanteil von 75 % des Umsatzes in über 80 Ländern weltweit erzielt.
Im Geschäftsjahr 2008 betrug der Absatz 82,4 Mio. 0,7-l-Flaschen.[6] 2009 betrug er nach Unternehmensangaben insgesamt 82,4 Mio. 0,7-l-Flaschen.[7]

Die USA waren im Jahr 2009 mit 40 % der stärkste Absatzmarkt. Im maßgeblichen Ranking internationaler Premium-Spirituosen des US-Magazins Impact International rangiert Jägermeister im Spitzensegment neben Smirnoff, Bacardi oder Absolut.[8]

Gesellschafter[Bearbeiten]

  • 55 % Florian Rehm (33)
  • 15 % Christina Stangl (35)
  • 30 % Susan Buschke

Quelle [9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Braunschweiger Zeitung vom 15.Januar 2010, S. 7
  2. Pressemitteilung: Jack Blecker beendet Vorstands-Tätigkeit für die Mast-Jägermeister AG, 17. März 2010, mast-jaegermeister.ag
  3. Bekanntmachung Mast-Jägermeister AG HRB 7599 vom 12. November 2010 (Braunschweiger Zeitung/newsclick.de)
  4. Bekanntmachung Cervus Beteiligungsverwaltungs AG FN 347950t vom 19. November 2010 (Wiener Zeitung/wienerzeitung.at/googlecache)
  5. Handelsregisterauszug Cervus Beteiligungsverwaltungs AG (firmenabc.at)
  6. Pressemitteilung: Jägermeister weiter im Aufwärtstrend, 16. März 2009, mast-jaegermeister.ag
  7. Pressemitteilung: Jägermeister trotzt der Wirtschaftskrise, 24. Februar 2010, mast-jaegermeister.ag
  8. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  9. Wirtschaftswoche - Jägermeister braucht eine Kurskorrektur vom 31. Aug. 2010

52.167510.547222222222Koordinaten: 52° 10′ 3″ N, 10° 32′ 50″ O