Masters 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dafabet Masters 2014
Logo des Masters
Sieger EnglandEngland Ronnie O’Sullivan
Austragungsort Alexandra Palace, London
Eröffnung 12. Januar 2014
Endspiel 19. Januar 2014
Höchstes Break 138 (HongkongHongkong Marco Fu)

Das Dafabet Masters 2014 war ein Snooker-Einladungsturnier der Main Tour der Saison 2013/14. Das 40. Masters wurde vom 12. bis 19. Januar 2014 im Alexandra Palace in London ausgetragen.

Im Viertelfinale gelang Ronnie O’Sullivan bei seinem 6:0-Sieg über Ricky Walden ein neuer Rekord von 556 "unbeantworteten" Punkten.[1]

Im Finale besiegte O’Sullivan den Titelverteidiger Mark Selby mit 10:4 und gewann damit zum fünften Mal den Masters-Titel.

Preisgeld[Bearbeiten]

Preisgeld[2]
Gewinner 200.000 £
Finalist 90.000 £
Halbfinalist 50.000 £
Viertelfinalist 25.000 £
Achtelfinale 12.500 £
Höchstes Break 10.000 £
Summe 600.000 £

Finalrunde[Bearbeiten]

[3][4][5]

  Achtelfinale
Best of 11 Frames
  Viertelfinale
Best of 11 Frames
  Halbfinale
Best of 11 Frames
  Finale
Best of 19 Frames
                                     
1 EnglandEngland Mark Selby 6  
15 EnglandEngland Mark Davis 5  
  1 EnglandEngland Mark Selby 6  
  13 SchottlandSchottland John Higgins 5  
8 EnglandEngland Stuart Bingham 2
13 SchottlandSchottland John Higgins 6  
    1 EnglandEngland Mark Selby 6  
  9 EnglandEngland Shaun Murphy 1  
5 EnglandEngland Judd Trump 5  
10 HongkongHongkong Marco Fu 6  
  10 HongkongHongkong Marco Fu 4
  9 EnglandEngland Shaun Murphy 6  
4 China VolksrepublikVolksrepublik China Ding Junhui 4
9 EnglandEngland Shaun Murphy 6  
  1 EnglandEngland Mark Selby 4
  2 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 10
3 AustralienAustralien Neil Robertson 6  
11 NordirlandNordirland Mark Allen 5  
  3 AustralienAustralien Neil Robertson 2  
  6 SchottlandSchottland Stephen Maguire 6  
6 SchottlandSchottland Stephen Maguire 6
16 EnglandEngland Joe Perry 4  
  6 SchottlandSchottland Stephen Maguire 2
  2 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 6  
7 EnglandEngland Barry Hawkins 5  
12 EnglandEngland Ricky Walden 6  
  12 EnglandEngland Ricky Walden 0
  2 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 6  
2 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 6
14 EnglandEngland Robert Milkins 1  

Finale[Bearbeiten]

Finale: Best of 19 Frames
Schiedsrichter/in: Paul Collier
Alexandra Palace, London, England, 19. Januar 2014[5][6]
EnglandEngland Mark Selby (1) 4:10 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan (2)
Nachmittagsspiele: 0:97 (97), 14:70 (70), 0:102 (96), 43:72, 9:84, 64:53 (O’Sullivan 53), 56:63, 37:71
Abendspiele: 0:91 (90), 63:61, 67:27 (67), 23:60, 76:0 (67), 25:80 (72)
67 Höchstes Break 97
0 Century-Breaks 0
2 50+-Breaks 6


Century Breaks[Bearbeiten]

[7]

HongkongHongkong Marco Fu 138
EnglandEngland Mark Davis 136
EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 134, 129
EnglandEngland Barry Hawkins 132, 112
EnglandEngland Judd Trump 120, 101
EnglandEngland Shaun Murphy 117
NordirlandNordirland Mark Allen 114
SchottlandSchottland Stephen Maguire 112
SchottlandSchottland John Higgins 109
EnglandEngland Joe Perry 106
EnglandEngland Mark Selby 104
AustralienAustralien Neil Robertson 101
EnglandEngland Ricky Walden 100

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Awesome O'Sullivan Smashes Record (englisch) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 17. Januar 2014. Abgerufen am 17. Januar 2014.
  2. Prize Money Breakdowns 2013/14. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 1. Mai 2013. Abgerufen am 30. Mai 2013.
  3. Masters Draw (PDF; 172 kB) World Professional Billiards and Snooker Association. 19. Januar 2014. Abgerufen am 31. Januar 2014.
  4. Masters Provisional Format of Play (PDF; 51,2 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 5. Januar 2014.
  5. a b Dafabet Masters (2014). Snooker.org. Abgerufen am 8. Dezember 2013.
  6. Masters: Final - Match 15: Mark Selby v Ronnie O'Sullivan. In: worldsnookerdata.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 19. Januar 2014.
  7. Masters – Century Breaks. In: worldsnookerdata.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 5. Januar 2014.

Weblinks[Bearbeiten]