Matías Médici

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matías Médici Straßenradsport
Matías Médici.JPG
zur Person
Geburtsdatum 29. Juni 1975
Nation ArgentinienArgentinien Argentinien
zum Team
Aktuelles Team CC Porongos
Disziplin Straße
Verein(e)
2004–2005
2009
2012
Club Ciclista Fénix
Scott/Marcondes Cesar/S.J.Campos
CC Porongos
Team(s)
2007–2008
2010
2011
Scott-Marcondes Cesar
Scott-Marcondes Cesar
Funvic-Pindamonhangaba
Infobox zuletzt aktualisiert: 24. Februar 2012

Matías Médici (* 29. Juni 1975 in Buenos Aires) ist ein argentinischer Radrennfahrer.

Matías Médici wurde 2001 Uruguayischer Meister im 40-km-Einzelzeitfahren[1] und 2002 Uruguayischer Meister im Zeitfahren auf der Straße.[2] Er gewann 2004 zwei Etappen bei der Volta de Santa Catarina und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Ein Jahr später gewann er dort wieder ein Teilstück. In den Jahren 2004 und 2005 konnte er in Reihen der Mannschaft des Club Ciclista Fénix stehend zudem jeweils die Gesamtwertung der Etappenrundfahrt Rutas de América zu seinen Gunsten entscheiden.[3] 2006 gewann Médici den argentinischen Meistertitel im Zeitfahren sowie eine Etappe bei der Volta do Estado de São Paulo. Seit 2007 steht er bei dem brasialinschen Continental Team Scott-Marcondes Cesar unter Vertrag, für die er eine Etappe sowie die Gesamtwertung der Volta do Rio de Janeiro gewann. 2012 belegte er in Reihen der Porongos-Mannschaft startend bei der Rutas de América den dritten Platz der Gesamtwertung hinter dem Sieger Jorge Soto und dem Uruguayer Alan Presa.[4] Am 25. Februar 2012 wurde Médici bei einer Dopingkontrolle während der Rutas de América positiv auf EPO getestet. Daraufhin wurde er von der UCI für 2 Jahre gesperrt.[5]

Erfolge[Bearbeiten]

2001
  • Uruguayischer Meister im Einzelzeitfahren
2002
  • Uruguayischer Meister im Zeitfahren
2003
2004
2005
2006
2007
2008
  • ArgentinienArgentinien Argentinischer Meister - Einzelzeitfahren
2009
2010
2012

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Campeones Nacionales 2001 (spanisch) in La República vom 11. März 2002, abgerufen am 9. März 2014
  2. Lo mejor del deporte uruguayo (spanisch) in El País vom 27. März 2003, abgerufen am 9. März 2014
  3. Siegerliste der Rutas de América auf der Internetpräsenz des uruguayischen Radsportverbandes
  4. Rutas de América: ganó Jorge Soto - Caminó alegre (spanisch) auf www.futbol.com.uy vom 26. Februar 2012, abgerufen am 26. Februar 2012
  5. Dopingfälle des Jahres 2012 auf cycling4fans.de (abgerufen am 23. August 2013)