Mata-Utu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geografie, Geschichte, etc.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Lage von Mata-Utu

Mata-Utu (wallisianisch Matāʻutu) ist der größte Ort auf der Südsee-Insel Uvea und Hauptort von Wallis und Futuna. Die Insel gehört zum Archipel der Wallis-Inseln, welches mit den Horn-Inseln das französische Überseegebiet Wallis und Futuna bildet.

Er liegt an der Ostküste der Insel an der Mata-Utu-Bucht. Etwa 5,6 Kilometer nordwestlich liegt der internationale Hihifo Airport.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

In 2013 lebten nach dem letzten Zensus in Mata-Utu 1075 Einwohner. Dies sind 8 % der Bevölkerung des Territoriums, 12 % von Wallis undt 30 % des Distriks Hahake. Die Bevölkerung ist rückläufig.

Weblinks[Bearbeiten]


-13.281707359722-176.17343153917Koordinaten: 13° 17′ S, 176° 10′ W