Matarishvan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matarishvan (Sanskrit मातरिश्वन् mātariśvanm.[1]) ist in der vedischen Mythologie der Bote des Vivasvat. Nach dem Rigveda raubte er das verborgene Feuer und brachte es vom Himmel dem Weisen Bhrigu. Manchmal wird er aber auch mit dem Feuergott Agni gleichgesetzt. Später konnte er auch als Wind betrachtet werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Wilhelm Haussig (Hrsg.) Götter und Mythen des indischen Subkontinents (= Wörterbuch der Mythologie, Abteilung 1, Die alten Kulturvölker. Band 5). Klett-Cotaa, Stuttgart 1984, ISBN 3-12-909850-X.
  • Matarisvan. In: John Dowson: A classical dictionary of Hindu mythology and religion, geography, history, and literature. London 1879, S. 206.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. mātariśvan. In: Monier Monier-Williams: Sanskrit-English Dictionary. Clarendon Press, Oxford 1899, S. 807, Sp. 3.