Material Girls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Material Girls
Originaltitel Material Girls
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2006
Länge 97 Minuten
Stab
Regie Martha Coolidge
Drehbuch John Quaintance,
Jessica O'Toole,
Amy Rardin
Produktion David Faigenblum,
Milton Kim,
Eve LaDue,
Hilary Duff,
Haylie Duff
Musik Jennie Muskett
Kamera Johnny E. Jensen
Schnitt Steven Cohen
Besetzung

Material Girls ist eine US-amerikanische Jugendkomödie aus dem Jahr 2006. Hauptdarstellerinnen sind die Schauspielschwestern Hilary und Haylie Duff. Das Drehbuch schrieb John Quaintance und Regie führte Martha Coolidge.

Handlung[Bearbeiten]

In Material Girls geht es um die Schwestern Ava und Tanzie Marchetta, die die Erben einer Kosmetiklinie sind. Doch nachdem ihr Vater, der Leiter und Inhaber der Firma, stirbt, müssen die beiden verwöhnten Mädchen gemeinsam mit dem Geschäftsführer die Leitung übernehmen. Als plötzlich Skandale über das Unternehmen auftauchen, droht es bankrottzugehen. Ava und Tanzie müssen jetzt beweisen, dass diese Geschichten nicht wahr sind. Es geht für die Mädchen auch darum, sich auch ohne Geld in der Welt zu behaupten. Zum Schluss kommt heraus, dass der frühere beste Freund ihres Vaters und der jetzige Geschäftsführer Tommy Katzenbacher für die Skandale der Marchetta-Kosmetiklinie verantwortlich ist.

Kritiken[Bearbeiten]

„Leichtgewichtige Unterhaltung als Komödienvehikel für die schauspielenden Duff-Schwestern, das vermeintliche Bedürfnisse des jugendlichen Zielpublikums anspricht, diesem dabei aber jedes Maß an Reife und sozialen Durchblick abspricht.“

Lexikon des internationalen Films

Trivia[Bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten]

Der Film ist eine Koproduktion der Firmen Maverick Films, Rafter H Entertainment und Patriot Pictures. Die Filmproduktion begann am 18. April 2005 und die Dreharbeiten endeten am 4. August 2005. Am 31. März 2006 teilte Lukas Haas mit, dass für den Film keine Vertriebsfirma gefunden wurde. Sechs Tage später, am 6. April, teilte Box Office Mojo auf ihrer Internetseite mit, dass MGM die Rechte am Film aufkaufte und in 1500 Kinos vorführen ließ.

Am Startwochenende spielte der Film in den USA über 4 Millionen US-Dollar ein und bis zum 22. Oktober 2006 nur etwas über 11 Millionen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Der Film lief am 18. August 2006 in den US-amerikanischen Kinos an. Des Weiteren lief der Film am 14. September 2006 in Australien, 20. Oktober in Island, am 9. November in Singapur, 4. Dezember in Thailand und am 15. Dezember in Mexiko an. In den Niederlanden wurde der Film am 20. Februar 2007 direkt auf DVD veröffentlicht, sowie in Ungarn (17. April), Polen (19. April) und Deutschland (26. April 2007). Ebenfalls erschien Material Girls in Spanien (21. November 2007) und Argentinien (6. August 2008) sofort auf DVD.

Weblinks[Bearbeiten]