Mateusz Klich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mateusz Klich

Mateusz Klich 2014

Spielerinformationen
Geburtstag 13. Juni 1990
Geburtsort TarnówPolen
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1999–2003
2003–2008
Tarnovia Tarnów
KS Cracovia
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2008–2011
2011–2013
2011–2012
2013–2014
2014–2015
2014
2015–
2015–
KS Cracovia ME
KS Cracovia
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg II
PEC Zwolle
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg II
1. FC Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern II
27 (3)
56 (5)
0 (0)
12 (1)
43 (6)
0 (0)
6 (3)
5 (1)
2 (0)
Nationalmannschaft2
2008
2009
2010
2010–2011
2011–
Polen U-18
Polen U-19
Polen U-20
Polen U-21
Polen
5 (0)
4 (1)
2 (0)
9 (2)
10 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014/15
2 Stand: 19. Juni 2014

Mateusz Klich (* 13. Juni 1990 in Tarnów, Polen) ist ein polnischer Fußballspieler. Seit 2015 steht der 1,83 m große offensive Mittelfeldspieler beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Mateusz Klich wurde in Tarnów geboren und wuchs dort auf. Ab 1999 spielte er in der Jugend des Ortsklubs Tarnovia Tarnów, ehe er sich 2003 den Junioren des KS Cracovia aus dem nahe gelegenen Krakau anschloss. Im November 2008 debütierte er im Alter von 18 Jahren in der Profimannschaft des Vereins in der Ekstraklasa, der ersten polnischen Liga. In der Folgesaison erkämpfte er sich einen Stammplatz auf der Spielmacher-Position und steuerte mit vier Toren und neun Torvorlagen seinen Anteil zum Klassenerhalt der Krakauer bei. Im Sommer 2011 wechselte er für die kolportierte Ablösesumme von rund 1,5 Millionen Euro zum deutschen Bundesligisten VfL Wolfsburg unter Felix Magath, bei dem er einen Dreijahresvertrag unterschrieb.[1] Bei den „Wölfen“ trainierte er zwar mehrfach mit der Profimannschaft, kam aber lediglich in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz.

Am 31. Januar 2013 wurde Klich zunächst bis Saisonende an den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle ausgeliehen[2] und zur Saison 2013/14 fest verpflichtet. Er erhielt einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2015.[3]

Zur Saison 2014/15 kehrte Klich nach Wolfsburg zurück.[4] Auch in seiner zweiten Zeit bei den Wölfen kam er zu keinem Bundesligaeinsatz, sondern lief lediglich sechsmal für die U-23 in der Regionalliga Nord auf, in der er drei Tore erzielte.

Am 9. Januar 2015 wechselte Klich in die 2. Bundesliga zum 1. FC Kaiserslautern. Er unterschrieb am Betzenberg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.[5]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Klich hat diverse Jugendnationalmannschaften Polens durchlaufen. Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft Polens gab er unter Franciszek Smuda im Juni 2011, als er beim 2:1-Sieg in einem Freundschaftsspiel gegen Argentinien in der Endphase des Spiels für Robert Lewandowski eingewechselt wurde.

Sein Vater Wojciech Klich war ebenfalls Fußballprofi und spielte unter anderem für FKS Stal Mielec, Siarka Tarnobrzeg und KSZO Ostrowiec Świętokrzyski in der polnischen Ekstraklasa.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. VfL Wolfsburg-Presseservice: Verstärkung: Mateusz Klich unterzeichnet bis 2014, 16. Juni 2011
  2. Nach Zwolle, 31. Januar 2013
  3. PEC Zwolle: PEC Zwolle neemt Mateusz Klich definitief over, 25. Juni 2013.
  4. VfL Wolfsburg: Wieder beim VfL
  5. 1. FC Kaiserslautern: Mateusz Klich wird ein Roter Teufel, 9. Januar 2015, abgerufen am 9. Januar 2015.