Mathías Cardaccio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mathías Cardacio)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathías Cardaccio
Spielerinformationen
Voller Name Mathías Adolfo Cardaccio Alaguich
Geburtstag 2. Oktober 1987
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 170 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
Nacional Montevideo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2008
2008–2009
2009–2010
2010
2010–2011
2011
2012
2012
2013
2013
2013–
Nacional Montevideo
AC Mailand
Defensor Sporting Club
CA Banfield (Leihe)
CF Atlante
Olympiakos Volou
Londrina
Asteras Tripolis
Colo-Colo
Colo Colo (Filial)
Defensor Sporting
mind. 19 0(0)
1 0(0)

13 0(0)
19 0(1)

4 0(1)
7 0(0)

5 0(2)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2007–
2008
Uruguay U-20
Uruguay

1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. Juni 2013
2 Stand: 6. August 2008

Mathías Adolfo Cardaccio Alaguich (* 2. Oktober 1987 in Montevideo, Uruguay) ist ein uruguayisch-italienischer[1] Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Mathías Cardaccio, der teils auch in der Schreibweise Cardacio geführt wird, ist der Neffe von Alberto Cardaccio. Er begann 2006 seine Karriere in der heimischen uruguayischen Liga und spielte beim Profiklub Nacional Montevideo. Dort sind für ihn in der Clausura 2007 sieben Einsätze und in der Clausura 2008 zwölf bestrittene Partien jeweils in der Primera División belegt. Auch acht Spiele (ein Tor) mit seiner Beteiligung sind im Rahmen der Copa Libertadores verzeichnet.[2] Auch durch seine starken Auftritte in der U-20-Nationalmannschaft Uruguays waren unter anderem noch die Boca Juniors, FC Villarreal, Atletico Madrid, Juventus Turin und Lazio Rom an seiner Verpflichtung interessiert. Cardaccio gab sein Ligadebüt für Milan am 26. April 2009, als er für David Beckham in der 79. Spielminute eingewechselt wurde. Milan gewann 3:0 gegen US Palermo. Ende August 2009 wurde bekannt, dass der Vertrag des Uruguayer vom AC Milan aufgelöst wurde. Er kehrte zum Defensor Sporting Club in seine Heimat zurück. Im Januar 2010 wechselte er für ein Jahr auf Leihbasis zu CA Banfield nach Argentinien. Die Argentinier sicherten sich dabei gegenüber Defensor eine Kaufoption.[3] Dort sind 13 Erstligaeinsätze für ihn verzeichnet. Im Sommer 2010 schloss er sich dem mexikanischen Klub CF Atlante an und erzielte einen Treffer in 19 absolvierten Begegnungen der mexikanischen Primera División. In der Folgezeit spielte er für die griechischen Vereine Olympiakos Volou und Asteras Tripolis (sieben Spiele, kein Tor) sowie den brasilianischen Club Londrina (vier Spiele, ein Tor).[4] Im Februar 2013 schloss er sich dem chilenischen Verein Colo-Colo an.[5] Dort absolvierte er (Stand: 9. Juni 2013) für die Zweite Mannschaft der Chilenen fünf Einsätze in der Segunda División und erzielte zwei Treffer[6], während er in der Primera División bis zum 9. Juni 2013 noch nicht zum Zuge kam.[7] Nach der Spielzeit verließ er den Klub.[8] Im August 2013 schloss er sich dann für zwei Jahre Defensor Sporting an.[9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Cardaccio nahm mit der U-20 Uruguays an der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2007 teil. Mit dem Team stieß er bis ins Achtelfinale vor, wo man an den USA scheiterte. Er absolvierte zudem sein bislang einziges A-Länderspiel für die A-Nationalmannschaft Uruguays, als er im Freundschaftsspiel gegen die französische Auswahl am 19. November 2008 in der 71. Spielminute für Álvaro Pereira eingewechselt wurde.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cardacio dopo Viudez – il Milan cerca nuovi Pato
  2. ESPN-Profil, abgerufen am 23. Mai 2013
  3. Banfield se hace con los servicios de Cardaccio y Shaffer (spanisch) von 29. Januar 2010 auf www.fichajes.net, abgerufen am 10. August 2013
  4. Profil auf www.fichajes.com, abgerufen am 9. Juni 2013
  5. El Colo-Colo se hace con los servicios de Mathías Cardacio (spanisch) vom 3. Februar 2013, abgerufen am 23. Mai 2013
  6. Profil (Filial) auf www.colocolo.cl, abgerufen am 9. Juni 2013
  7. Profil auf www.colocolo.cl, abgerufen am 9. Juni 2013
  8. De la mano de Benítez Colo Colo buscará dejar atrás la oscuridad para volver a brillar (spanisch) auf www.biobiochile.cl vom 27. Juli 2013, abgerufen am 10. August 2013
  9. Mathías Cardaccio comenzó a entrenar con Defensor (spanisch) auf www.espectador.com vom 19. August 2013, abgerufen am 1. September 2013
  10. Uruguay - International Matches 2006-2010, abgerufen am 23. Mai 2013