Mathi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die italienische Gemeinde in der Region Piemont. Zur deutschen Schriftstellerin siehe Maria Mathi.
Mathi
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Mathi (Italien)
Mathi
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Turin (TO)
Koordinaten: 45° 16′ N, 7° 32′ O45.2666666666677.5333333333333410Koordinaten: 45° 16′ 0″ N, 7° 32′ 0″ O
Höhe: 410 m s.l.m.
Fläche: 7 km²
Einwohner: 3.931 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 562 Einw./km²
Postleitzahl: 10075
Vorwahl: 011
ISTAT-Nummer: 001146
Volksbezeichnung: Mathiesi
Schutzpatron: St. Maurus
Website: Mathi

Mathi (piemontesisch Mati) ist eine Gemeinde mit 3931 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Turin (TO), Region Piemont.

Die Nachbargemeinden sind Corio, Balangero, Grosso, Cafasse und Villanova Canavese.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 7 km².

Schutzheiliger des Ortes ist der St. Maurus.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.