Mathieu Darche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Mathieu Darche Eishockeyspieler
Mathieu Darche
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 26. November 1976
Geburtsort Saint-Laurent, Québec, Kanada
Größe 186 cm
Gewicht 99 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #21
Schusshand Links
Spielerkarriere
1996–2000 McGill University
2000–2003 Syracuse Crunch
2003–2004 Milwaukee Admirals
2004–2005 Hershey Bears
2005–2006 EV Duisburg
2006–2007 Worcester Sharks
2007–2008 Tampa Bay Lightning
2008–2009 Portland Pirates
2009–2012 Montréal Canadiens

Mathieu Darche (* 26. November 1976 in Saint-Laurent, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Montréal Canadiens in der National Hockey League unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Darche spielte zunächst von 1996 bis 2000 an der kanadischen McGill University, wo er seine Offensivproduktivität von Jahr zu Jahr steigerte. In seinem letzten Jahr gelangen ihm in 26 Spielen 62 Scorerpunkte.

Darche im Trikot der Tampa Bay Lightning

Nachdem er nicht im NHL Entry Draft ausgewählt worden war, nahmen ihn zu Beginn der Saison 2000/01 die Columbus Blue Jackets, die in ihre erste NHL-Saison gingen, unter Vertrag. Dort spielte er die folgenden drei Spielzeiten zumeist im Farmteam, den Syracuse Crunch. In dieser Zeit bestritt er nur 24 NHL-Spiele, wobei er zwei Punkte verbuchen konnte.

Zu Beginn der Saison 2003/04 wechselte Darche zu den Nashville Predators, für die er aber auch in nur einem einzigen NHL-Spiel auflaufen durfte. Die meiste Zeit verbrachte er bei den Milwaukee Admirals in der AHL, mit denen er am Ende der Playoffs den Calder Cup gewinnen konnte. Die Lockout-Saison verbrachte der Kanadier bei den Hershey Bears, ehe er zur Saison 2005/06 in die Deutsche Eishockey Liga zum EV Duisburg wechselte.

Nach nur einem Jahr in Deutschland unterschrieb Darche im Juli 2006 einen Vertrag bei den San Jose Sharks, die ihn in ihrem neuen Farmteam, den Worcester Sharks, einsetzten. Da das Team in seine erste AHL-Saison ging, stellte Darche einige Franchise-Rekorde auf. So erzielte er das erste Tor der Franchise-Geschichte, verbuchte den ersten Hattrick und stellte einen Rekord mit fünf Scorerpunkten in einem Spiel auf. Am 16. Februar 2007 gab er beim Auswärtsspiel gegen die Columbus Blue Jackets sein NHL-Debüt für San Jose. Er verließ die Organisation der Sharks nach Ablauf der Saison 2006/07 und wechselte als Free Agent für ein Jahr zu den Tampa Bay Lightning, wo er sich einen Stammplatz im Kader erarbeitete und 73 Saisonspiele bestritt. Dennoch verlängerten die Lightning, die sich im Sommer 2008 bedingt durch einen Besitzerwechsel im Umbruch befanden, seinen auslaufenden Vertrag nicht. In der Folge unterschrieb Darche einen Einjahres-Vertrag beim Ligakonkurrenten Buffalo Sabres, wo er sich jedoch nicht im NHL-Kader durchsetzen konnte, sondern in die AHL zu den Portland Pirates geschickt wurde. Nach nur einer Saison in Portland nahmen ihn die Montréal Canadiens unter Vertrag. Die Saison 2009/10 verbrachte er sowohl im NHL-Kader der Canadiens als auch im Farmteam bei den Hamilton Bulldogs in der American Hockey League. In der folgenden Saison erarbeitete sich Darche einen Stammplatz in Montréal.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1998 OUAA East Second All-Star Team
  • 1999 OUAA East First All-Star Team
  • 2000 OUAA First All-Star Team

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1996–97 McGill University CIAU 15 0 1 1 25
1997–98 McGill University CIAU 26 21 13 34 20
1998–99 McGill University CIAU 23 12 21 33 38
1999–00 McGill University CIAU 26 27 35 62 22
2000–01 Syracuse Crunch AHL 66 16 24 40 21 5 0 1 1 4
Columbus Blue Jackets NHL 9 0 0 0 0
2001–02 Syracuse Crunch AHL 63 22 23 45 26 10 2 5 7 2
Columbus Blue Jackets NHL 14 1 1 2 6
2002–03 Syracuse Crunch AHL 76 32 32 64 38
Columbus Blue Jackets NHL 1 0 0 0 0
2003–04 Milwaukee Admirals AHL 76 28 31 59 41 22 6 8 14 8
Nashville Predators NHL 2 0 0 0 0
2004–05 Hershey Bears AHL 79 29 25 54 49
2005–06 EV Duisburg DEL 52 12 13 25 88
2006–07 Worcester Sharks AHL 76 35 45 80 72 5 2 2 4 2
San Jose Sharks NHL 2 0 0 0 0
2007–08 Tampa Bay Lightning NHL 73 7 15 22 20
2008–09 Portland Pirates AHL 80 31 35 66 37 5 0 0 0 4
2009–10 Hamilton Bulldogs AHL 32 16 9 25 4
Montréal Canadiens NHL 29 5 5 10 4 11 0 1 1 2
2010–11 Montréal Canadiens NHL 59 12 14 26 10 7 1 1 2 0
2011–12 Montréal Canadiens NHL 61 5 7 12 18
CIAU gesamt 90 60 70 130 101
DEL gesamt 52 12 13 25 88
AHL gesamt 552 212 231 443 290 47 10 16 26 20
NHL gesamt 250 30 42 72 58 18 1 2 3 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]