Mathieu Drujon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathieu Drujon bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011

Mathieu Drujon (* 1. Februar 1983 in Troyes) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer.

Mathieu Drujon fuhr 2004 als Stagiaire bei Brioches La Boulangère, nachdem er im selben Jahr eine Etappe bei der Ronde de l'Isard gewann. Im nächsten Jahr fuhr er auch noch bei La Française des Jeux als Stagiaire, bekam aber bei beiden Mannschaften keinen Profivertrag. Seit 2006 steht Drujon bei dem französischen Continental Team Auber 93 unter Vertrag, wo er 2007 unter anderem Dritter bei der Tour de Vendée wurde. Ab der Saison 2008 wird er für das ProTour-Team Caisse d'Epargne an den Start gehen.

Ende der Saison 2013 beendete er seine Karriere.

Der ehemalige Radsportler Henri Wasilewski ist Drujon's Großvater. Mit seinem Bruder Benoît Drujon fuhr er 2012 und 2013 zusammen bei Auber 93.

Erfolge[Bearbeiten]

2004
2009
2013

Teams[Bearbeiten]