Mato-Grosso-Plateau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mato-Grosso-Plateau ist ein Hochplateau im mittleren Westen Brasiliens. Es befindet sich im gleichnamigem Bundesstaat Mato Grosso. Im Westen des Mato-Grosso-Plateaus liegt die Bergkette Sierra dos Parecis, im Südwesten befindet sich die Schwemmland-Ebene des Pantanal. Mato Grosso bedeutet dichter Wald, der Name erklärt sich dadurch, dass das Plateau von den Campos cerrados bedeckt wird. Die Campos cerrados umfassen weite Graslandschaften und dicht bewaldete Gebiete. Die Viehzucht ist der wichtigste Wirtschaftszweig. Daneben werden Bohnen, Reis und Zuckerrohr sowie weitere landwirtschaftliche Produkte angebaut.

-15.5-56Koordinaten: 15° 30′ S, 56° 0′ W