Matrah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hafen Matrah
Gemüsemarkt in Matrah

Matrah, (arabisch ‏مطرح‎, DMG Maṭraḥ), Einwohnerzahl 150.420 (2003), ist ein Stadtteil von Maskat. Vor der Entdeckung des Erdöls war Matrah das Handelszentrum Omans. Es ist auch heute noch ein Handelszentrum und beherbergt einen der größten Häfen der Region. Wichtigste Sehenswürdigkeiten sind die schiitische Moschee, zwei Forts, der Fischmarkt und die Corniche. Der Souq von Matrah ist der größte Omans und bietet die größte Auswahl an omanischen Handwerkstücken. Der Riyampark ist ein öffentlicher Park am Rande der Matrahs, dort steht auch das Wahrzeichen von Matrah, ein überdimensionaler weißer Weihrauchbrenner. Matrah ist ebenfalls eine der Wilāyāt des Gouvernements Maskat.

Weblinks[Bearbeiten]

23.61666666666758.566666666667Koordinaten: 23° 37′ N, 58° 34′ O