Matsudo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matsudo-shi
松戸市
Matsudo
Geographische Lage in Japan
Matsudo (Japan)
Red pog.svg
Region: Kantō
Präfektur: Chiba
Koordinaten: 35° 47′ N, 139° 54′ O35.787777777778139.90333333333Koordinaten: 35° 47′ 16″ N, 139° 54′ 12″ O
Basisdaten
Fläche: 61,33 km²
Einwohner: 481.194
(1. Juli 2014)
Bevölkerungsdichte: 7846 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 12207-6
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Matsudo
Baum: Shii-Castanopsis, Eukalyptus, Kirsche, Nashi
Blume: Azalee, Gartenhortensie, „Wilde Chrysantheme
Vogel: Habichtskauz, Rauchschwalbe,
Weiße Reiher (Silber-, Mittel-, Seidenreiher)
Rathaus
Adresse: Matsudo City Hall
387-5, Nemoto
Matsudo-shi
Chiba 271-8588
Webadresse: http://www.city.matsudo.chiba.jp
Lage Matsudos in der Präfektur Chiba
Lage Matsudos in der Präfektur

Matsudo (jap. 松戸市, -shi) ist eine Stadt nordöstlich von Tokio in der Präfektur Chiba, auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geographie[Bearbeiten]

Matsudo liegt nördlich von Funabashi, östlich von Misato, südlich von Nagareyama und nordöstlich von Tokio.

Die Stadt hat zwei größere Flüsse, Edo und Tone.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Edo-Zeit war Matsudo ein wichtiger Flusshafen.

Die Stadt wurde am 1. April 1943 gegründet.

Verkehr[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wirtschaftlich bedeutsam sind unter anderem Nahrungsmittelherstellung, Textilindustrie und Konstruktionsfirmen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Matsudo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien