Matsushima (Miyagi)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matsushima-chō
松島町
Matsushima
Geographische Lage in Japan
Matsushima (Miyagi) (Japan)
Red pog.svg
Region: Tōhoku
Präfektur: Miyagi
Koordinaten: 38° 23′ N, 141° 4′ O38.381216666667141.06895833333Koordinaten: 38° 22′ 52″ N, 141° 4′ 8″ O
Basisdaten
Fläche: 54,04 km²
Einwohner: 14.642
(1. Juni 2014)
Bevölkerungsdichte: 271 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 04401-6
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Matsushima
Baum: Kiefer
Blume: Dendrobium moniliforme
Rathaus
Adresse: Matsushima Town Hall
10, Aza Machi, Takagi
Matsushima-chō, Miyagi-gun
Miyagi 981-0215
Webadresse: http://www.town.matsushima.miyagi.jp
Lage Matsushimas in der Präfektur Miyagi
Lage Matsushimas in der Präfektur

Matsushima (jap. 松島町, -machi, dt. „Kieferninseln“) ist eine kleine Stadt in der japanischen Präfektur Miyagi.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Zuigan-ji (瑞巌寺), der im Jahre 828 gegründete und 1610 wieder errichtete Tempel, der zur Rinzai-Richtung des Zen gehört, zählt zu den bekanntesten in Tōhoku.
  • Godaidō (五大堂), eine buddhistische Gebetshalle, den „Fünf erleuchteten Königen“ (五大明王, Godai myōō) gewidmet, liegt auf einer Insel, die direkt vom Ufer über eine Brücke erreicht werden kann.
  • Der Ort liegt direkt an der Matsushima-Bucht, der Hauptattraktion der Präfektur. Es handelt sich dabei um eine Bucht mit rund 260 kiefernbedeckten Inseln, 22 km nordöstlich von Sendai. Neben Amanohashidate und Miyajima ist Matsushima eine der drei schönsten Landschaften Japans, was seine Strände und die nahegelegenen historischen Stätten zu entsprechenden Hochburgen des Tourismus gemacht hat. – Aufgrund ihrer besonderen Schönheit hat die Bucht von Matsushima auch Eingang gefunden in die klassische japanische Literatur: der Dichter Matsuo Bashō widmet der Bucht von Matsushima in seinem Reisetagebuch Oku no Hosomichi ein eigenes Kapitel. Der Ort wirbt mit einem Haiku, „Matsushima ya | a a Matsushima ya | Matsushima ya“, das allerdings nicht von Bashō stammt.

Tōhoku-Erdbeben[Bearbeiten]

Am 11. März 2011 wurde die Stadt von dem Erdbeben und dem darauf folgenden Tsunami getroffen. Bis zum 20. Mai wurden 2 Tote und 2 Vermisste gezählt.[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Südlich der Stadt liegt der Flughafen Matushima.

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. 東日本大震災 図説集. In: mainichi.jp. Mainichi Shimbun-sha, 20. Mai 2011, archiviert vom Original am 19. Juni 2011, abgerufen am 19. Juni 2011 (japanisch, Übersicht über gemeldete Tote, Vermisste und Evakuierte).
  2. 名勝・松島、崩落被害=「長命穴」消え、半壊の島も-国宝「瑞巌寺」は壁にひび (Japanisch), Jiji Tsūshinsha. 19. März 2011. Abgerufen am 28. März 2011. 

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Matsushima – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien