Matt Carroll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Matt Carroll
Matt Carroll Bobcats.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Matthew John Carroll
Geburtstag 28. August 1980
Geburtsort Horsham, Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Position Shooting Guard
College Notre Dame
Vereine als Aktiver
2003–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trailblazers
000 0 2004 Vereinigte StaatenVereinigte StaatenRoanoke Dazzle (D-League)
000 0 2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
2004–2005 Vereinigte StaatenVereinigte StaatenRoanoke Dazzle (D-League)
2005–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
2009–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
2010–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats

Matthew John „Matt“ Carroll (* 28. August 1980 in Horsham, Pennsylvania) ist ein amerikanischer Basketballspieler, der zuletzt bei den Charlotte Bobcats in der NBA spielte. Der 1,98 m große Carroll spielt auf der Position des Shooting Guards. Sein jüngerer Bruder Pat ist ebenfalls Basketballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Nach 4 Collegejahren ließ er sich für den NBA-Draft 2003 aufstellen, ohne dabei von einem Team gewählt zu werden. Er spielte während der Summer-League für die New York Knicks, schaffte es aber nicht in den offiziellen Kader.

Portland Trailblazers[Bearbeiten]

Am 7. November 2003 unterschrieb er schließlich einen Vertrag bei den Portland Trailblazers, wo er in 13 Spielen durchschnittlich nur einen Punkt pro Spiel erzielte, bis er Anfang Januar 2004 entlassen wurde.

Roanoke Dazzle[Bearbeiten]

Nach seiner Entlassung unterschrieb er einen neuen Vertrag bei den Roanoke Dazzle in der NBA Development League. In 11 Spielen erzielte er 15,5 Punkte und 2,8 Rebounds pro Spiel. Daraufhin nahmen ihn die San Antonio Spurs am 8. März 2004 für die restliche Saison 2003/2004 unter Vertrag.

San Antonio Spurs[Bearbeiten]

Bei den Spurs wurde er nur in 3 Spielen eingesetzt, in denen er im Durchschnitt 2 Punkte pro Spiel erzielte. Nach der Saison wurde sein Vertrag nicht verlängert, sodass er sich in der Summer League erneut für einen Vertrag anbot. Er spielte für die Golden State Warriors, ohne es in den Saisonkader zu schaffen. Er ging wieder in die D-League zu den Roanoke Dazzle, wo er die ganze Saison 2004/2005 verbrachte.

Charlotte Bobcats[Bearbeiten]

Am 23. Februar 2005 bekam Carroll schließlich einen Vertrag bei den neu gegründeten Charlotte Bobcats, wo er bis 2009 spielte, ehe er zusammen mit Ryan Hollins für DeSagana Diop zu den Dallas Mavericks transferiert wurde.

Dallas Mavericks[Bearbeiten]

Bei den Mavs hatte er nur eine Reservistenrolle und erzielte in keiner seiner beiden Saisons in Dallas mehr als 1,8 Punkte pro Spiel.

Zurück nach Charlotte[Bearbeiten]

Am 13. Juli 2010 wurde er zusammen mit Erick Dampier und Eduardo Najera für Tyson Chandler und Alexis Ajinça zurück zu den Bobcats geschickt. Kurz nach Beginn der Saison 2012/2013 wurde Carroll von den Bobcats zu den New Orleans Hornets transferiert. Dort wurde sein Vertrag einige Tage später aufgelöst und Carroll wurde aus seinem Vertrag entlassen

Weblinks[Bearbeiten]

  • Matt Carroll – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Matt Carroll – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)