Matt Dillon (Softwareentwickler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthew "Matt" Dillon (* 1. Juli 1966) ist ein US-amerikanischer Open-Source-Softwareentwickler.

Nach seinem Studium an der University of California, Berkeley gründete er den Internetprovider BEST.

Zunächst entwickelte er für den Amiga-Computer. Bekannt wurde er vor allem durch seinen C-Compiler DICE, den Assembler DASM, den Editor DME und die Portierung von UUCP auf den Amiga.

Ab 1997 war er FreeBSD-Entwickler, wo er hauptsächlich am VM-Subsystem entwickelte. 2003 überwarf er sich mit den FreeBSD-Entwicklern und gründete das DragonFly BSD-Projekt.

Außerdem ist er Autor der USENET-Serversoftware Diablo und von dcron, einem cron-daemon für Linux.

Weblinks[Bearbeiten]