Matt Halischuk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Matt Halischuk Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Juni 1988
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #24
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 4. Runde, 117. Position
New Jersey Devils
Spielerkarriere
2004–2006 Toronto St. Michael’s Majors
2006–2008 Kitchener Rangers
2008–2009 Lowell Devils
2009–2010 New Jersey Devils
2010–2013 Nashville Predators
seit 2013 Winnipeg Jets

Matthew Halischuk (* 1. Juni 1988 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2013 bei den Winnipeg Jets in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Matt Halischuk begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League, in der er von 2004 bis 2008 für die Toronto St. Michael’s Majors und Kitchener Rangers aktiv war, wobei er mit Kitchener in der Saison 2007/08 den Ed Chynoweth Cup gewann. Der Angreifer war zuvor bereits im NHL Entry Draft 2007 in der vierten Runde als insgesamt 117. Spieler von den New Jersey Devils ausgewählt worden, für die er am 29. Oktober 2008 im Spiel gegen die Toronto Maple Leafs sein Debüt in der National Hockey League gab. In dieser Partie erzielte er zudem seinen ersten Assist in der NHL. Dies blieb allerdings sein einziger Einsatz der Spielzeit, so dass der Rechtsschütze den Rest der Saison bei den Lowell Devils aus der American Hockey League verbrachte. Für die Saison 2009/10 wurde der Kanadier erneut in den NHL-Kader der New Jersey Devils aufgenommen.

Am 19. Juni 2011 wurde Halischuk gemeinsam mit einem Zweirunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2011 im Austausch für Jason Arnott zu den Nashville Predators transferiert. Dort etablierte er sich in der Saison 2011/12 als Stammspieler und absolvierte mit 73 Einsätzen mehr als in seiner gesamten NHL-Karriere zuvor. Im Juli 2013 unterzeichnete er einen Vertrag über ein Jahr mit dem Winnipeg Jets.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm Halischuk an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 teil, bei der er mit der U20-Auswahl Weltmeister wurde.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2004/05 Toronto St. Michael’s Majors OHL 30 3 3 6 4
2004/05 St. Michael’s Buzzers OPJHL 32 10 15 25 4 17 5 11 16 8
2005/06 Toronto St. Michael’s Majors OHL 61 13 18 31 16 4 1 1 2 0
2006/07 Kitchener Rangers OHL 67 33 33 66 20 9 4 1 5 10
2007/08 Kitchener Rangers OHL 40 13 46 59 16 20 16 16 32 0
2008/09 Lowell Devils AHL 47 14 15 29 10
2008/09 New Jersey Devils NHL 1 0 1 1 0
2009/10 New Jersey Devils NHL 20 1 1 2 2
2009/10 Lowell Devils AHL 32 11 11 22 2 1 0 0 0 0
2010/11 Nashville Predators NHL 27 4 8 12 2 12 2 0 2 0
2010/11 Milwaukee Admirals AHL 37 11 12 23 12 1 1 1 2 0
2011/12 Nashville Predators NHL 73 15 13 28 27 5 0 1 1 4
2012/13 Nashville Predators NHL 36 5 6 11 10
2012/13 Milwaukee Admirals AHL 2 2 1 3 0
OHL gesamt 198 62 100 162 56 33 21 18 39 10
AHL gesamt 118 38 39 77 24 2 1 1 2 0
NHL gesamt 157 25 29 54 41 17 2 1 3 4

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2005 Kanada Ontario U17-WHC 6 0 1 1 2
2008 Kanada U20-WM 7 2 3 5 2
Junioren gesamt 13 2 4 6 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]