Matt Hendricks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Hendricks Eishockeyspieler
Matt Hendricks
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Juni 1981
Geburtsort Blaine, Minnesota, USA
Größe 183 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #23
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 5. Runde, 131. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
2000–2004 St. Cloud State University
2004–2005 Florida Everblades
2005–2006 Rochester Americans
2006–2007 Hershey Bears
2007–2008 Providence Bruins
2008–2009 Lake Erie Monsters
2009–2010 Colorado Avalanche
2010–2013 Washington Capitals
2013–2014 Nashville Predators
seit 2014 Edmonton Oilers

Matthew Hendricks (* 17. Juni 1981 in Blaine, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2014 bei den Edmonton Oilers in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Matt Hendricks begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der St. Cloud State University, für die er von 2000 bis 2004 aktiv war. Bereits als High School-Spieler war er zuvor im NHL Entry Draft 2000 in der fünften Runde als insgesamt 131. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt worden, wurde aber nicht unter Vertrag genommen.

Stattdessen gab der Angreifer in der Saison 2003/04 sein Debüt im professionellen Eishockey, als er in einem Spiel für die Milwaukee Admirals in der American Hockey League auf dem Eis stand. In der folgenden Spielzeit lief er hauptsächlich für die Florida Everblades in der ECHL auf, spielte jedoch parallel für die Lowell Lock Monsters aus der AHL. Nach einem Jahr bei den Rochester Americans erhielt Hendricks zur Saison 2006/07 einen Vertrag beim damaligen Calder Cup-Sieger Hershey Bears. Mit den Bears erreichte er ebenfalls die Finalspiele um die Meisterschaft der AHL, scheiterte jedoch mit seiner Mannschaft in der Best-of-Seven-Serie mit 1:4 an den Hamilton Bulldogs. Daraufhin unterschrieb er am 9. Juli 2007 als Free Agent einen Vertrag bei den Boston Bruins, kam anschließend jedoch nur für deren AHL-Farmteam Providence Bruins zum Einsatz.

Am 24. Juni 2008 gaben die Bruins ihn im Tausch für Johnny Boychuk an die Colorado Avalanche ab. In der Saison 2008/09 erzielte der US-Amerikaner in 43 Spielen insgesamt 29 Scorerpunkte für Colorados AHL-Farmteam, die Lake Erie Monsters. In seinem Rookiejahr in der National Hockey League erhielt er 13 Strafminuten in vier Spielen. Zu Beginn der Saison 2009/10 wurde Hendricks in den NHL-Kader Colorados berufen.

Im Juli 2013 unterzeichnete Hendricks einen Vierjahresvertrag im Gesamtwert von 7,4 Millionen US-Dollar bei den Nashville Predators. Das jährliche Durchschnittsgehalt beläuft sich demnach auf 1,85 Millionen US-Dollar. Im Januar 2014 wurde Hendricks zu den Edmonton Oilers transferiert, die im Gegenzug Torhüter Devan Dubnyk nach Nashville abgaben.

Statistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 6 340 32 33 65 477
NHL-Playoffs 4 34 1 1 2 10
AHL-Reguläre Saison 6 247 68 87 155 393
AHL-Playoffs 2 29 8 7 15 24

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Matt Hendricks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien