Mattaponi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mattaponi sind neben den Pamunkey der einzige Indianerstamm aus Virginia,[1] der über eigenes Reservationsland verfügt, welches sich an den Grenzen des Mattaponi River, in der Nähe von West Point, Virginia.[2][3]hinzieht. Von den 450 Stammesangehörigen leben aber etwa nur 60 in der Reservation.

Die Mattaponi gehörten zur Powhatan-Konföderation im späten 16. Jahrhundert.[4] Auch sie sprechen Algonkin. Sie leben im King William County.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "A Guide to Writing about Virginia Indians and Virginia Indian History", Virginia Council on Indians, Commonwealth of Virginia, updated Aug 2009, accessed 16 Sep 2009
  2. Wood, Karenne, ed., The Virginia Indian Heritage Trail, Charlottesville, VA: Virginia Foundation for the Humanities, 2007 (PDF-Datei; 5,49 MB)
  3. Egloff, Keith and Deborah Woodward. First People: The Early Indians of Virginia. Charlottesville: The University Press of Virginia, 1992.
  4. Rountree, Helen C. Pocahontas, Powhatan, Opechancanough: Three Indian Lives Changed by Jamestown. Charlottesville: University of Virginia Press, 2005.

Weblinks[Bearbeiten]