Matteo Rabottini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matteo Rabottini

Matteo Rabottini (* 14. August 1987 in Pescara) ist ein italienischer Straßenradrennfahrer.

Laufbahn[Bearbeiten]

Matteo Rabottini wurde 2009 italienischer Meister im Straßenrennen der U23-Klasse. In der Saison 2010 gewann er die neunte Etappe des Nachwuchs-Etappenrennens Giro Ciclistico d'Italia, bei dem er Zehnter der Gesamtwertung wurde.

Ende der Saison 2010 fuhr Rabottini für das italienische ProTeam Lampre-Farnese Vini als Stagiaire und erhielt 2011 einen Vertrag beim Professional Continental Team Farnese Vini-Neri Sottoli und gewann eine in seinem ersten Jahr dort eine Etappe der Türkei-Rundfahrt. Anschließend bestritt er den Giro d’Italia und beendete das Rennen auf Rang 113.

Sein bis dahin größten Erfolg seiner Karriere gelang Rabottini beim Giro d'Italia 2012 als er die Bergankunft der 15. Etappe gewann. Rabottini wurde nach einem Ausreißversuch über 150 Kilometer wurde kurz vor dem Ziel von Joaquim Rodriguez eingeholt, der sich aus der Gruppe der Favoriten löste, konnte Rodriguez aber im Sprint besiegen.[1] Er wurde schließlich 60. der Gesamtwertung und gewann die Bergwertung. 2013 wurde er beim Giro d’Italia 55. und 2014 Siebzehnter.

Am 11. August 2014 wurde Rabottini positiv auf das Dopingmittel EPO getestet. Er wurde zwei Tage vor der Burgos-Rundfahrt, die er auf Rang vier abschloss, einer unangemeldeten Trainingskontrolle unterzogen. Rabottini, der im vorläufigen Aufgebot seines Landes für die Straßenweltmeisterschaften stand, wurde vom Weltradsportverband UCI vorläufig suspendiert.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2009
  • ItalienItalien Italienischer Meister - Straßenrennen (U23)
2010
2011
2012

Grand-Tour-Platzierungen[Bearbeiten]

Grand Tour 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro 113 60 55 17
Yellow jersey Tour - - - -
red jersey Vuelta - - - -

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 20. Mai 2012: Rodriguez holt sich von Hesjedal das Rosa Trikot zurück
  2. radsport-news.com vom 13. September 2014: Rabottini positiv auf EPO getestet