Matteucci-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Matteucci-Medaille (ital. Medaglia Matteucci) ist nach dem italienischen Physiker Carlo Matteucci (1811–1868) benannt, der sie auch initiiert hatte.

Sie wird jährlich von der Accademia Nazionale delle Scienze an Physiker verliehen, die grundlegende Beiträge zur Wissenschaft lieferten. Am 10. Juli 1870 verlieh König Viktor Emanuel II. per Dekret der Akademie das Recht, den von Matteucci gestifteten Preis zu verleihen. Die Medaille gehört zu den ältesten Wissenschaftspreisen.

Liste der Preisträger[Bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]