Matthew Harvey Clark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthew Harvey Clark (* 15. Juli 1937 in Waterford) ist ein US-amerikanischer Geistlicher und emeritierter Bischof von Rochester.

Leben[Bearbeiten]

Matthew Harvey Clark empfing am 19. Dezember 1962 die Priesterweihe für das Bistum Albany.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 23. April 1979 zum Bischof von Rochester. Der Papst persönlich spendete ihm am 27. Mai desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Duraisamy Simon Lourdusamy, Sekretär der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, und Eduardo Martínez Somalo, Substitut des Staatssekretariates. Die Amtseinführung im Bistum Rochester fand am 26. Juni desselben Jahres statt.

Papst Benedikt XVI. nahm am 21. September 2012 seinen altersbedingten Rücktritt an.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Joseph Lloyd Hogan Bischof von Rochester
1979–2012
Salvatore Ronald Matano