Matthew Reed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthew John Reed (* 8. November 1975 in Palmerston North) ist ein Triathlet aus Neuseeland, der heute für die Vereinigten Staaten von Amerika startet.

Werdegang[Bearbeiten]

Im Oktober 2000 wurde Matthew Reed Aquathlon-Weltmeister und 2006 wurde er als Mitglied der US-amerikanischen Triathlon-Nationalmannschaft Mannschaftsweltmeister. 2007 erhielt Reed die amerikanische Staatsbürgerschaft und 2008 startete er für die USA bei den Olympischen Sommerspielen in Peking.

Auch sein älterer Bruder Shane Reed ist aktiver Triathlet. Seine Spitznamen sind Boom Boom oder Matty. Er lebt mit seiner Frau Kelly in Boulder (Colorado) und wird trainiert von Cliff English.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsches Duell: Kienle in Miami vor Raelert
  2. Matt Reed To Race Ironman Arizona
  3. Malibu Triathlon: Matt Reed gewinnt
  4. Ironman 70.3: Reed gewinnt in Kalifornien, Schildknecht Dritter
  5. Schildknecht bei Sieg von Reed 3. beim Ironman Kalifornien
  6. US Triathlon Trials: Ertel und Reed überraschen
  7. 2006 ITU Team Triathlon World Championships - Cancun (Mexiko)
  8. AQUATHLON WORLDS HIT BEACHES OF THE YUCATAN

Weblinks[Bearbeiten]