Matthias Brändle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthias Brändle Straßenradsport
Matthias Brändle bei der Tour de Romandie 2011
Matthias Brändle bei der Tour de Romandie 2011
zur Person
Geburtsdatum 7. Dezember 1989
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
zum Team
Aktuelles Team IAM Cycling
Disziplin Straße
Verein(e)
2001–2003
2004–2007
RV Hohenemsbr
Pro Cycle Team Bregenz
Team(s)
2008
2009
2010
2011
2012
2013–
Team Ista
Elk Haus
Footon-Servetto
Geox-TMC
Team NetApp
IAM Cycling
Wichtigste Erfolge

Österreichischer Staatsmeister Einzelzeitfahren 2013, 2014
Stundenweltrekord

Infobox zuletzt aktualisiert: 3. November 2014

Matthias Brändle (* 7. Dezember 1989 in Hohenems) ist ein österreichischer Radrennfahrer, der am 30. Oktober 2014 einen neuen Stundenweltrekord aufstellte.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten]

Brändle begann mit dem Radsport im Alter von 12 Jahren beim Mountainbike-Club RV Hohenems und fuhr seine ersten Straßenradrennen für den Pro Cycle Team Bregenz.[1] 2004 wurde er österreichischer Staatsmeister sowohl am Berg als auch im Einzelzeitfahren. Als Junior wurde er zweimal Staatsmeister im Einzelzeitfahren und gewann unter Bundestrainer Jure Pavlic er als erster Österreicher die Trofeo Karlsberg und im selben Jahr die Oberösterreich-Rundfahrt.

Matthias Brändle wechselte im Jahr 2008 zum Farmteam des damaligen ProTeams Team Gerolsteiner, dem Continental Team Team Ista. gelangen ihm herausragende Ergebnisse. Im nächsten Jahr erhielt er bei Elk Haus seinen ersten Vertrag bei einem Professional Continental Team und 2010 bei Footon-Servetto einen ProTeam-Vertrag. Für dieses Team bestritt er unter anderem die Vuelta a España 2011 als Helfer des Gesamtsiegers Juan José Cobo. Brändle gewann im Erwachsenenbereich drei österreichische Staatsmeistertitel im Einzelzeitfahren, einmal bei der U23 und zweimal bei der Elite. Zweimal gewann er die Punktewertung der Tour de Romandie.

Am 30. Oktober 2014 stellte der 24-Jährige im schweizerischen Aigle, auf der Radrennbahn im World Cycling Centre des Weltradsportverbandes Union Cycliste Internationale, mit 51,852 Kilometern einen neuen Stundenweltrekord auf. Dabei verbesserte die erst eineinhalb Monate alte Bestmarke des Deutschen Jens Voigt um 737 Meter.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2004
  • MaillotAustria.PNG Österreichischer Staatsmeister – Berg (Jugend)
  • MaillotAustria.PNG Österreichischer Staatsmeister – Einzelzeitfahren (Jugend)
2006
  • MaillotAustria.PNG Österreichischer Staatsmeister – Einzelzeitfahren (Jugend)
Matthias Brändle 2008
2007
  • Gesamtwertung und eine Etappe Trofeo Karlsberg (Junioren)
  • MaillotAustria.PNG Österreichischer Staatsmeister – Einzelzeitfahren (Junioren)
2008
2009
Matthias Brändle 2009
2010
2011
2012
2013
2014

Platzierungen bei den Grand Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro 90 111
Yellow jersey Tour
red jersey Vuelta 155

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie auf matthias-braendle.com abgerufen am 16. November 2014
  2. rp-online.de vom 30. Oktober 2014: Österreicher Brändle bricht Voigts Stundenweltrekord