Mattias Ritola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Mattias Ritola Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. März 1987
Geburtsort Borlänge, Schweden
Größe 183 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 4. Runde, 103. Position
Detroit Red Wings
Spielerkarriere
2002–2003 Borlänge HF
2003–2004 Frölunda HC
2004–2007 Leksands IF
2007 Borlänge HF
2007–2010 Grand Rapids Griffins
2010–2011 Tampa Bay Lightning
seit 2011 MODO Hockey

Mattias Ritola (* 14. März 1987 in Borlänge) ist ein schwedischer Eishockeystürmer, der seit November 2011 bei MODO Hockey in der Elitserien spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Mattias Ritola begann seine Karriere 2002 in der dritten schwedischen Liga, wo er für die Seniorenmannschaft seines Heimatvereins Borlänge HF in 27 Spielen 20 Scorerpunkte sammelte. Nach einem Jahr wechselte er zu Västra Frölunda HC für deren U18- und U20-Mannschaften er aufs Eis ging und überzeugende Leistungen zeigte, ehe er während der Saison 2004/05 zu Leksands IF wechselte. Im Frühjahr 2005 nahm mit der schwedischen Nationalmannschaft an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft teil, wo sie die Bronzemedaille gewannen. Die Detroit Red Wings wählten ihn daraufhin im NHL Entry Draft 2005 in der vierten Runde an Position 103 aus.

Neben 14 Einsätzen für die Juniorenmannschaft von Leksands, spielte er in der Saison 2005/06 hauptsächlich für die Profis des Vereins in der Elitserien, wo er mit nur drei Assists in 30 Spielen jedoch nicht überzeugen konnte und die Mannschaft am Ende in die zweitklassige HockeyAllsvenskan abstieg. In der Saison 2006/07 spielte Ritola, dessen Stärken vor allem in der Offensive liegen, bei Leksands zum größten Teil in der defensiv ausgerichteten vierten Angriffsreihe, zeigte dort jedoch nicht gewünschten Leistungen und wurde noch während der Spielzeit in die dritten schwedische Liga transferiert, wo er wieder für seinen Heimatverein Borlänge HF spielte.

Nachdem die Saison in Schweden im Frühjahr 2007 zu Ende gegangen war, unterschrieb Ritola einen Probevertrag bei den Grand Rapids Griffins, dem Farmteam der Detroit Red Wings aus der AHL, mit denen er die nächsten Wochen trainierte, aber nicht zum Einsatz kam. Zur Saison 2007/08 gehörte er dann zum Stammkader der Rapids. Ritola stellte sein Spiel etwas um und konzentrierte sich mehr auf die Defensive, was bisher seine Schwachstelle war und führte die Mannschaft in der Plus/Minus-Wertung an.[1] Als bei den Detroit Red Wings im März 2008 auf Grund von Verletzungen und Krankheiten insgesamt vier Stürmer ausfielen, wurde Ritola einen Tag nach seinem 21. Geburtstag in den NHL-Kader berufen und gab sein Debüt gegen die Nashville Predators.

In der Saison 2008/09 zeigte Ritola sich vor allem in der Offensive deutlich verbessert. Noch in der ersten Saisonhälfte übertraf er seine Punkteausbeute der Debütsaison von 22 Scorerpunkten und bewies über die gesamte Spielzeit konstante Leistungen, wodurch er sich zu einer Stütze im Offensiv- und Defensivspiel der Griffins entwickelte. Im Oktober 2010 wurde er von den Detroit Red Wings auf die Waiverliste gesetzt und anschließend von den Tampa Bay Lightning verpflichtet.

Nachdem er die Saison 2011/12 bei den Tampa Bay Lightning begonnen und fünf NHL-Spiele absolviert hatte, wechselte er im November 2011 zurück in die schwedische Elitserien und unterschrieb ein Arbeitspapier bei MODO Hockey.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002–03 Borlänge HF SWE-3 27 6 14 20
2003–04 Västra Frölunda HC SWE-U18 11 4 11 15 35 7 2 7 9 12
Västra Frölunda HC SWE jr. 24 7 4 11 8 5 0 1 1 0
2004–05 Frölunda HC SWE jr. 9 2 6 8 6
Leksands IF SWE jr. 18 8 10 18 14 5 1 1 2 2
2005–06 Leksands IF SEL 30 0 3 3 10 8 0 0 0 4
Leksands IF SWE jr. 14 4 2 6 16
2006–07 Leksands IF SWE-2 23 1 4 5 4
Leksands IF SWE jr. 12 5 7 12 16
IFK Arboga SWE-2 3 1 0 1 2
Borlänge HF SWE-3 11 4 6 10 14
2007–08 Grand Rapids Griffins AHL 72 7 15 22 62
Detroit Red Wings NHL 2 0 1 1 0
2008–09 Grand Rapids Griffins AHL 66 15 27 42 32 8 0 2 2 0
2009–10 Grand Rapids Griffins AHL 73 19 23 42 50
Detroit Red Wings NHL 5 0 0 0 0 1 0 0 0 0
2010–11 Norfolk Admirals AHL 17 9 18 27 8 4 1 4 5 0
Tampa Bay Lightning NHL 31 4 4 8 11 1 0 0 0 0
SWE-U18 gesamt 11 4 11 15 35 7 2 7 9 12
SWE jr. gesamt 77 26 29 55 60 10 1 2 3 2
SWE-3 gesamt 38 10 20 30 14
SWE-2 gesamt 26 2 4 6 6
SEL gesamt 30 0 3 3 10 8 0 0 0 4
AHL gesamt 228 50 83 133 152 12 1 6 7 0
NHL gesamt 38 4 5 9 11 2 0 0 0 0

International[Bearbeiten]

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2005 Schweden U18-WM 7 1 3 4 8
2006 Schweden U20-WM 6 2 2 4 4
Junioren gesamt 13 3 5 8 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. mlive.com, Mattias Ritola finding his way with Griffins

Weblinks[Bearbeiten]