Matze Knop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matze Knop auf der Premiere des Films "The Expendables 3" am 6. August 2014 in Köln.
Matze Knop auf der Premiere des Films "The Expendables 3" am 6. August 2014 in Köln.
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Sonst hol isch meinä Brüda!
  DE 7 08.09.1997 (19 Wo.)
Für Dir!
  DE 50 02.11.1998 (12 Wo.)
Singles[2]
Lach isch, oda was?
  DE 28 17.11.1997 (19 Wo.)
Supa Richie
  DE 13 08.06.1998 (36 Wo.)
Doof
  DE 70 19.10.1998 (9 Wo.)
Richies Wältraisä
  DE 88 03.05.1999 (4 Wo.)
A.L.D.I.
  DE 43 01.09.2003 (7 Wo.)
Numero uno
  DE 34 20.02.2009 (9 Wo.)
Pokal Again
  DE 32 11.06.2010 (6 Wo.)
Die besten in Europa (feat. Waldemar Hartmann)
  DE 93 22.06.2012 (… Wo.)

Matthias „Matze“ Knop (* 11. November 1974 in Lippstadt), auch bekannt als Richie, ist ein deutscher Comedian, Moderator, Sänger, Schauspieler und Imitator.

Biografie[Bearbeiten]

Matze Knop wuchs in Lippstadt auf, wo sein Vater als Jugendtrainer des SV Lippstadt 08 u. a. die Rummenigge-Brüder formte.[3] Seine Medienkarriere begann mit einer Ausbildung zum Hörfunkredakteur bei Radio Bielefeld. Zusätzlich absolvierte er an der Universität Dortmund ein Journalistikstudium.[4]

Erste Bekanntheit erlangte Knop mit der Comedy-Figur „Richie“, mit der er zunächst in lokalen Radiosendern und später auch im Fernsehen Erfolge feiern konnte. Eine größere Bekanntheit erreichte er Ende der 1990er Jahre durch die Platzierung mehrerer Comedylieder in den deutschen Single-Charts. Markenzeichen war dabei eine verfälschte Sprache, wie bspw. in seinem erfolgreichsten Titel Supa Richie: „Wenn du fast am Heulen bist und es nach Ärger riecht: Supa Supa Richie kommt zu disch gefliescht!“[5] 1998 war er für den Musikpreis Echo der Deutschen Phono-Akademie in der Kategorie Comedy nominiert. Zu dieser Zeit war er auch als Synchronsprecher tätig, so sprach er Adam Sandler im Film Waterboy.

Zu Beginn der 2000er Jahre war er auch im Fernsehen tätig, 2002 moderierte er die Comedy-Sendung Knops Spätshow bei Sat.1. Des Weiteren spielte er in der Folge Die Prinzessin auf der Erbse – Qual der Wahl royal der Serie Die ProSieben Märchenstunde mit.

2007 moderierte er die Show Clipfish TV auf RTL. Außerdem ist er häufiger Gast in der Fernsehsendung Dings vom Dach im hr-fernsehen. 2008 erhielt Knop zusammen mit Oliver Pocher den Sport Bild-Award in der Kategorie „TV-Lieblinge des Jahres“. Bis 2009 moderierte bei Radio NRW unter anderem die Radiosendung Peppers – Das Comedycamp.

Außerdem veröffentlicht er jede Woche eine neue Folge von Knops Kult Liga bei Bild online. Im Jahr 2010 hatte Matze Knop zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika seine zusätzliche Show Knops Kult-WM als Jürgen Klopp, Franz Beckenbauer, Louis van Gaal, Diego Maradona u. a. bei Bild online. Passend zur WM hat er eine Coverversion von Howard Carpendales Hello Again namens Pokal Again veröffentlicht. Zudem ist Matze Knop bei Fußballspielen als Stammgast in Waldemar Hartmanns Waldis Club in verschiedenen Rollen zu sehen.

2011 war Matze Knop ein Teil der Neubesetzung der Sat.1-Sendung Die Wochenshow. Knop ist Co-Moderator der Freitagabendsendung Inka Bause Live im MDR und präsentierte am 14. September 2012 die MDR Samstagabendsendung Feiern unterm Sternenhimmel. Außerdem moderiert er zusammen mit Andrea Kiewel (2010 - 2011) oder Jeannine Michaelsen (2012) den KIND-AWARD des Vereins Kinderlachen e.V., für den er seit 2004 als Schirmherr fungiert, in der Dortmunder Westfalenhalle.

Neben den Moderationstätigkeiten ist er auch in Formaten wie der TV total Wok-WM (2012) und Schlag den Star (2013) zu sehen.

Von 2009 bis Mitte 2012 war er mit dem Bühnenprogramm Operation Testosteron auf Tour. Im September 2012 startet er mit seinem neuen Bühnenprogramm Platzhirsche – Männer, Machos, Muttersöhnchen.

Parodien[Bearbeiten]

Matze Knop als Luca Toni (2009)

Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 trat er als Franz-Beckenbauer-Imitator in Oliver Pochers Show Pocher zu Gast in Deutschland auf. Am 7. Juni 2008 traf der echte Franz Beckenbauer in Basel erstmals auf seine Beckenbauer-Parodie in Person von Matze Knop. 2010 und am 30. April 2011 traf Matze Knop außerdem als Parodie von Dortmund-Trainer Jürgen Klopp zweimal auf das Original.

Der italienische Fußballspieler Luca Toni sagte über Knops Parodie am 28. Januar 2009: „Ich lache mich schlapp darüber, wie er mich imitiert. Verblüffend, wie ähnlich wir uns sehen.“[6]

Viele der von Matze Knop dargestellten Persönlichkeiten reagieren sehr positiv auf seine Parodien. So findet der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04 Clemens Tönnies die Parodie über sich sehr gelungen „... Matze ist genial, einfach ein Genie. Er kommt nah dran an mich.“ [7]

Bernd Gäbler hingegen bemängelt grundsätzlich, Matze Knop begnüge sich damit, den Parodierten oberflächlich nachzuahmen, statt „sich in Gestus, Habitus und Sprache des Dargestellten hineinzuversetzen.“ [8]

Er parodiert Franz Beckenbauer, Jürgen Klopp, Luca Toni, Clemens Tönnies, Louis van Gaal, Jupp Heynckes, Pep Guardiola, Lothar Matthäus, Reiner Calmund, Dieter Bohlen, Dante, Gerd Rubenbauer, Thomas Gottschalk, Arjen Robben, Joachim Löw, José Mourinho, Jürgen Klinsmann, Niki Lauda, Diego Maradona, Felix Magath, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, Mesut Özil, Cristiano Ronaldo, Philipp Lahm, Huub Stevens, Xabi Alonso, Raúl, Michael Ballack, Franck Ribéry und viele weitere Prominente.

Radio - Parodien[Bearbeiten]

Außerdem ist Matze Knop zurzeit beim Radio Sender 1 Live[9] zu hören

Übersicht[Bearbeiten]

  • (seit 2013) Knops Sportsfreunde
  • (2012 bis 2013) Matze Knop - Der Promi-Profi

Fußballkarriere[Bearbeiten]

Neben seiner Karriere als Comedian spielt er aktiv Vereinsfußball.[10] So begann er im Alter von sechs Jahren als Verteidiger bei Borussia Lippstadt.[3] 1997 schloss er sich dem Nachfolgeverein von Borussia, dem SV Lippstadt 08 an, bevor er im A-Jugend-Alter zum Kreisligisten SV Viktoria Lippstadt wechselte. Bei Viktoria Lippstadt trainierte er unter seinem Onkel Volker Knop. Nach mehreren Jahren bei Viktoria folgte er dem Ruf seines Bruders Timo und wechselte in die Reservemannschaft des A-Kreisligavereines RW Horn.[3] Dort blieb er bis 2009 und wechselte in die Reservemannschaft des SV Lippstadt 08,[11] ehe er im Sommer 2012 zu dem Kreisligisten RW Horn zurückkehrte.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

als Richie

  • 1997: Sonst hol isch meinä Brüda!
  • 1998: Weihnachten mit Richie und den Thekenschlampen / Live Labarei
  • 1998: Für Dir!
  • 2003: Bin billisch!

als Matze Knop

  • 2009: Operation Testosteron CD
  • 2010: Operation Testosteron DVD
  • 2012: Ein Traum

Singles[Bearbeiten]

als Richie

  • 1997: Lach isch, oda was?
  • 1998: Supa Richie
  • 1998: Für Dir
  • 1998: Doof
  • 1999: Richies Wältraisä
  • 2003: A.L.D.I.

als Supa Richie

  • 2004: Ich heb ab… Hüpfo, Hüpfo!
  • 2005: Mit Dich allein (Insellied)
  • 2006: Der Klinsmann Song

als Matze Knop

  • 2009: (Luca sei per me) Numero uno
  • 2010: Pokal Again
  • 2010: Pokal ist weg
  • 2011: I wanna be like Jürgen Klopp
  • 2012: Die besten in Europa (feat. Waldemar Hartmann)
  • 2013: Kloppo you Rockstar
  • 2014: Goldene Generation

als G.G.Merkel

  • 2013: Ich bin dein Pilot

Mit anderen Bands[Bearbeiten]

mit Y-Titty

  • 2014 (Als Joachim Löw): "Der Poldi muss Schießen"

Werke[Bearbeiten]

  • Wer ich bin - und das sind viele. Was wir von Dieter, Niki, dem Kaiser und Co. lernen können. mvg Verlag, München 2010, ISBN 978-3-86882-165-9.

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1998 Goldene Schallplatte für über 250.000 verkaufte Einheiten der Single „Suparichie“
  • 2005 ausgezeichnet mit dem Kind-Award
  • 2008 ausgezeichnet mit dem Sportbild-Award in der Kategorie „TV-Lieblinge des Jahres“

Nominierungen[Bearbeiten]

  • 1998 nominiert für den Deutschen Phono-Preis ECHO in der Kategorie „Comedy“
  • 2010 nominiert für den Deutschen Comedypreis in der Kategorie Bester Komiker

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chartquellen Alben: DE
  2. Chartquellen Singles: DE als Richie, DE als Matze Knop
  3. a b c Hartwig Sellmann: Matze Knop in Zimmer frei - WDR dreht beim SV Lippstadt für Sendung am 25. November. In: Neue Ruhr Zeitung, 16. November 2012.
  4. 107.7radiohagen.de: Überregionale Moderatoren: Matze Knop
  5. Text zu Supa Richie auf Knops Website
  6. Luca Toni trifft Luca Toni. In: Bild, 28. Januar 2009.
  7. Parodierter Tönnies lacht über Knop. In: Glocke, 13. März 2013.
  8. Bernd Gäbler: Warum Matze Knop einfach nicht witzig ist. In: Stern, 9. Juni 2010.
  9. Matze Knop bei 1 Live
  10. Gastgeber in Favoritenrolle. In: Der Patriot, 16. Februar 2011.
  11. Tobias Holtkamp: Der Spaßmacher der Bundesliga In: Sport Bild via svlippstadt08.de, 19. Januar 2012.

Weblinks[Bearbeiten]