Maurice Ashley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maurice Ashley, 2005

Maurice Ashley (* 6. März 1966 in Saint Andrew, Jamaika) ist ein US-amerikanischer Schachmeister. Er ist der erste und bislang einzige Afro-Amerikaner, der einen Großmeistertitel trägt.

Als Ashley 12 Jahre alt war, zog seine Familie von Jamaika nach Brooklyn, wo er bald darauf das Schachspiel erlernte. Er machte rasche Fortschritte und wurde 1986 Nationaler Meister, erhielt dann 1993 von der FIDE den Titel eines Internationalen Meisters verliehen.

Ashley hatte in dieser Phase bereits begonnen, als Trainer und Schachlehrer ein Auskommen zu finden. Von 1991 bis 1997 war Ashley Schachlehrer im Harlem Educational Activities Fund. Beim Turnier von Manhattan 1999 gelang es ihm, die letzte Norm für den Titel eines Großmeisters zu erfüllen, wonach ihm auch dieser Titel verliehen wurde.

Sein Erfolg fand großen Widerhall in den Massenmedien der USA. Ashley wurden Artikel in den bedeutendsten Magazinen und Zeitungen (The New York Times, USA Today, Time Magazine, Sports Illustrated, Reader's Digest u. a.) gewidmet, er selbst wurde zu zahlreichen Fernsehsendungen eingeladen.

Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2440 (Stand: Juli 2014), im Juli 2001 erreichte er seine bisher höchste Elo-Zahl von 2504. Zwischen den US-Meisterschaften im Januar 2003 in Seattle und dem Manhattan Open im November 2011 spielte Ashley keine gewertete Partie. Derzeit gibt Ashley u.a. monatlich Schachlektionen auf dem weltweit größten Schachserver schach.de der Firma ChessBase.

Publikationen[Bearbeiten]

  • Chess for Success: Using an Old Game to Build New Strengths in Children and Teens. Broadway Books, New York NY 2005, ISBN 0-7679-1568-2, (autobiographisches Werk).
  • Maurice Ashley Teaches Chess. 2005 (DVD).
  • The Most Valuable Skills in Chess. Gambit Publications, London 2009, ISBN 978-1-904600-87-9.
  • The Secret to Chess. Chessbase, Hamburg 2010 (DVD).

Weblinks[Bearbeiten]