Maurice Tourneux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Maurice Tourneux (* 12. Juli 1849 Paris; † 13. Januar 1917 in Paris)[1] war ein französischer Biograph, Historiker, Autor und Verleger.

Maurice Tourneux in seiner Bibliothek.

Leben[Bearbeiten]

Er war der Sohn der Künstlers und Autors J. F. E. Tourneux. und besuchte das Lycée Louis-le-Grand. Im Jahre 1866 trat er als Archivar in den Dienst der Compagnie des chemins de fer de Paris à Lyon et à la Méditerranée. Später arbeitete er an der Neuausgabe der Supercheries littéraires von Joseph Marie Quérard und der Dictionnaire des anonymes von Antoine-Alexandre Barbier mit.

Im April 1872 veröffentlichte er seinen ersten Artikel (L’Amateur d’autographes). Dies war auch der Beginn einer sehr fruchtbaren Zusammenarbeit und einer langen Freundschaft mit Marin-Étienne Charavay (1848–1899).

Tourneux war Präsident der Société de l’histoire de Paris et de l’Île-de-France.[2]Am 12. November 1912 wurde er zum Offizier der französischen Ehrenlegion ernannt.[3]

Er gilt, zusammen mit Jules Assézat , als einer der wichtigsten wissenschaftlichen Verlagslektoren des 19. Jahrhunderts für das Gesamtwerk von Denis Diderot, Assézat-Tourneux des œuvres complètes de Denis Diderot. Die Werkausgabe erschien im Jahre 1875 in zwanzig Bänden bei Éditions Garnier Frères in Paris und wurde auch als Assézat-Tourneux-Ausgabe bezeichnet.

Werke[Bearbeiten]

  • Articles dans L’Amateur d'autographes dès avril 1872, dont "Revue bibliographique" en octobre 1872.
  • Articles de L’Illustration publiés sous la rubrique « Notes et impressions »
  • Auguste Poulet-Malassis, Notes et souvenirs intimes. Paris 1893.
  • La Bibliothèque des Goncourt. Paris 1897.
  • Eugène Delacroix. Henri Laurens éditeur, Paris.
  • Étienne Charavay. 1900
  • Diderot et Catherine II. Paris 1899

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Maurice Tourneux – Quellen und Volltexte (französisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul Lacombe: Maurice Tourneux (12 juillet 1849 - 13 janvier 1917). Bulletin du bibliophile, H. Leclerc, Paris, 1918.
  2. 1911 Encyclopedia Britannica. Jean Maurice Tourneux
  3. Dokumente über die Verleihung zum Offizier der Ehrenlegion