Maurice White

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maurice White in München (1975)

Maurice White (* 19. Dezember 1941 in Memphis/Tennessee) ist einer der Gründer der amerikanischen Funk, Soul und R&B Band Earth, Wind and Fire.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Im Alter von 14 Jahren spielte er zusammen mit seinem Freund Booker T. Jones in lokalen Bands. Nach Beendigung der High School zog die Familie nach Chicago um, wo Maurice White sein Talent für das Schlagzeug entdeckte und in vielen Studioaufnahmen der Chess Record Company mitwirkte. Dort lernte er auch den damaligen Bassisten Louis Satterfield kennen, der später bei Earth, Wind and Fire mitspielen sollte. White begann Musik am Chicago Conservatory of Music zu studieren.

Ramsey Lewis überredete Maurice White 1967 in seinem Jazz-Trio den Drum-Part zu übernehmen. Doch Maurice White hatte die Vision von einer eigenen, größeren Band und so gründete er 1969 die Salty Peppers. Nachdem eine nationale Single mit dem Titel La La Time von Capitol Records herausgebracht wurde, hoffte das Trio jetzt ein Album produzieren zu können. Der Traum zerstob aber im Nichts.

Maurice White, der mit der Musik der Salty Peppers unzufrieden war, hatte die Idee zu einer größeren Gruppe, die eine andere Art von Musik spielen sollte. Die Richtung, die er sich vorstellte sollte mehr beeinflusst sein von Funk, Soul, Afro-Amerikanischen Elementen und R&B. Nach längeren Auditions an der West-Küste formte er 1970 eine 9-Mann starke Truppe, die er Earth, Wind and Fire nannte. Maurice übernahm den Gesangs-Part, spielte Percussion und integrierte die Kalimba, ein afrikanisches Instrument, in den EW&F-Sound.

Er komponierte, arrangierte und produzierte die meisten Titel der Gruppe, die 15 Hit-Singles und 26 Gold- und Platin-Alben bis 2003 auf den internationalen Markt brachte. Auch hat er mit vielen anderen Musikanten zusammengearbeitet, so wie The Emotions, Jennifer Holiday und Barbra Streisand.

1985, ein Jahr nachdem Earth Wind & Fire wegen musikalischen Differenzen zeitlich aufgebrochen war, brachte er sein erstes Solo-album auf dem Markt mit dem einfachen Titel "Maurice White". Die Single "Stand By Me" (eine Bearbeitung von dem Ben E. King-klassiker) wurde ein kleiner Hit.

Aus Krankheitsgründen beschloss Maurice White 1995 mit EW&F nicht weiter aufzutreten. Später gab er bekannt, dass er an der Parkinson-Krankheit leidet. Dies hindert ihn aber bis heute nicht daran weiterhin für EW&F und andere Musiker Songs zu komponieren, produzieren und zu arrangieren.

Im März 2007 erschien sein neues Solo-Projekt Interpretations: Celebrating The Music Of Earth, Wind & Fire. Auf dieser CD werden einige EWF-Klassiker neu interpretiert von verschiedenen Musikern, wie Chaka Kahn, Kirk Franklin und Angie Stone.

Soloalbum[Bearbeiten]

  • Maurice White (1985)

Weblinks[Bearbeiten]