Mauricio de Sousa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mauricio de Sousa
Mauricio de Sousa mit dem ehemaligen brasilianischen Staatspräsidenten Lula und einem Bild der Comicfigur Tikara

Mauricio Araújo de Sousa, (* 27. Oktober 1935 in Santa Isabel) ist ein brasilianischer Comiczeichner und Unternehmer. Insbesondere durch die in Brasilien sehr populäre Comicserie Turma da Mônica, die er 1959 geschaffen hat, wurde de Sousa zum bekanntesten Comiczeichner Brasiliens.

Als Vater von 10 Kindern hat er sich beim Erstellen seiner Comics häufig von deren Erlebnissen inspirieren lassen. Mônica, seiner berühmtesten Comicfigur, und deren Freundin Magali hat er die Namen zweier seiner Töchter gegeben.

Übersetzungen von 'Turma da Mônica' (z.B. 'Mónica y su pandilla', 'Monica's Gang') erscheinen in 14 Sprachen in über 40 Staaten, überwiegend in Lateinamerika, aber auch in Spanien, Italien, Japan und den USA.[1]

Für September 2013 hat der Susanna Rieder Verlag die deutschsprachige Erstausgabe des Kindercomic-Klassiker 'Pelezinho' angekündigt (Übersetzung von Lilli-Hannah Hoepner).[2]

In São Paulo gab es von 1993 bis 2010 einen Themenpark mit seinen Figuren (Parque da Mônica im 'Shopping Eldorado'); kurzzeitig existierten solche Parks auch in Curitiba und Rio de Janeiro.

Seit Mai 2011 ist Mauricio de Sousa Mitglied der Academia Paulista de Letras.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maurício de Sousa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Toon in to Monica!, Artikel in Perspectives in Health - The magazine of the Pan American Health Organization, Volume 9, Number 1, 2004
  2. http://www.riederbuch.de/