Mautini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mautini (arabisch ‏موطنيMautinī; „Meine Heimat“) ist die Nationalhymne des Irak. Sie wurde im Jahr 2004 eingeführt, der Text stammt von dem palästinensischen Poeten Ibrahim Touqan, die Musik von Mohammed Flayfel (1899-1985), der auch die syrische Nationalhymne Humat ad-Diyar komponierte. Mautini ist ein in der arabischen Welt sehr populäres Volkslied, das aus der Zeit des Panarabismus stammt. Nach dem Sturz von Saddam Hussein ersetzte es die vorhergehende Nationalhymne Ard al-Furataini Watan.

Text[Bearbeiten]

Arabisch Transkription Deutsche Übersetzung
مَــوطِــنِــي
مَــوطِــنِــي
الجـلالُ والجـمالُ والسَّــنَاءُ والبَهَاءُ
فـــي رُبَــاكْ فــي رُبَـــاكْ


والحـياةُ والنـجاةُ والهـناءُ والرجـاءُ
فــي هـــواكْ فــي هـــواكْ
هـــــلْ أراكْ هـــــلْ أراكْ
سـالِماً مُـنَـعَّـماً وَ غانِـمَاً مُـكَرَّمَاً


هـــــلْ أراكْ فـي عُـــلاكْ
تبـلـغُ السِـمـاكْ تبـلـغُ السِـماك
مــوطِــنــي مــوطِــنــي


مــوطِــنــي مــوطِــنــي
الشبابُ لنْ يكِلَّ هَمُّهُ أنْ تستَقـلَّ أو يبيدْ
نستقي منَ الـردَى ولنْ نكونَ للعــدَى
كالعَـبـيـــــدْ كالعَـبـيـــــدْ


لا نُريــــــدْ لا نُريــــــدْ
ذُلـنـا المُـؤَبـدا وعيشـنا المنكـدا
لا نُريــــــدْ بـلْ نُعيــــدْ
مَـجـدَنا التـليـدْ مَـجـدَنا التليـدْ
مــوطِــنــي مــوطِــنِــي


مــوطِــنــي مــوطِــنــي
الحُسَامُ و اليَـرَاعُ لا الكـلامُ والنزاعُ
رَمــــــزُنا رَمْــــــزُنا
مـجدُنا و عـهدُنا وواجـبٌ منَ الوَفا
يهــــــزُّنا يهــــــزُّنا


عـــــــزُّنا عـــــــزُّنا
غايةٌ تـشــرِّفُ و رايـةٌ ترَفـرِفُ
يا هـــنــاكْ فـي عـــلاكْ
قاهراً عـــداكْ قاهـراً عــداكْ
مــوطــنــي مــوطِــنــي


Mautini
Mautini
Al-dschalalu wa l-dschamalu
Wa s-sanaʿu wa l-bahaʿu
fi rubak, fi rubak
Wa l-hayatu wa n-nadschatu Wa l-hana'u wa r-radschaʿu
fi hawak, fi hawak
Hal arak Hal arak
2x Saliman munaʿʿaman
Wa ghaniman mukarraman
Hal arak, Fi ʿulak
Tablughu s-simak Tablughu s-simak
Mautini Mautini
Mautini Mautini
Aschbabu lan yakilla
Hammahu an tastaqilla au yabid au yabid
Tanstaqi mina r-rada
Wa lan nakuna lil-ʿida kal-ʿabid kal-ʿabid
La nurid la nurid
2x Dhullana al-muʿabbada
Wa ʿaischana l-munakkada
La nurid
bal nuʿid
Madschdana t-talid Madschdana t-talid
Mautini Mautini
Mautini Mautini
Al-husamu wa l-yaraʿu
Lil-kalam wa n-nizaʿu
ramzuna ramzuna
Madschduna wa ahduna
Wa wadschibun ila l-wafa yahuzzuna yahuzzuna
ʿizzuna ʿizzuna
2x Ghayatun tuscharrifu
Wa rayatun turafrifu
Ya hanak, Fi ʿulak
Qahiran ʿidak Qahiran ʿidak
Mautini Mautini
Meine Heimat
Meine Heimat
Glanz und Schönheit, Erhabenheit und Geziertheit
Sind in deinen Hügeln, sind in deinen Hügeln
Leben und Freiheit, Freude und Hoffnung
Sind in deiner Luft, Sind in deiner Luft
Werde ich dich sehen? Werde ich dich sehen?
Sicher und angenehm
Gesund und geehrt
Werde ich dich sehen?
In deiner Eminenz
Die Sterne zu erreichen
Meine Heimat, Meine Heimat
Meine Heimat, Meine Heimat
Die Jugend wird nicht ermüden
Ihr Ziel ist deine Unabhängigkeit
Oder sie werden sterben
Wir werden vom Tod trinken
Aber wir werden nie Sklave unserer Feinde sein
Wir wollen weder eine
Ewige Demütigung
Noch ein miserables Leben
Wir wollen nicht
Aber wir werden zur unserem
Großartigen Ruhm zurückkehren
Meine Heimat, Meine Heimat
Meine Heimat, Meine Heimat
Das Schwert und die Feder
Sind unsere Symbole
Weder reden noch kämpfen
Unsere Ehre und unser Versprechen
Und die Aufgabe dies zu verwirklichen
Erschüttert uns.
Unsere Ehre ist eine ehrenvolle, weil
Eine erhobene Flagge
Deine Schönheit, In deinem hohen Ansehen
Siegreich über deine Feinde, Siegreich über deine Feinde
Meine Heimat
Meine Heimat


Siehe auch[Bearbeiten]