Mauzun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mauzun
Mauzun (Frankreich)
Mauzun
Region Auvergne
Département Puy-de-Dôme
Arrondissement Clermont-Ferrand
Kanton Billom
Koordinaten 45° 42′ N, 3° 26′ O45.7033333333333.4308333333333601Koordinaten: 45° 42′ N, 3° 26′ O
Höhe 500–652 m
Fläche 0,99 km²
Einwohner 99 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 100 Einw./km²
Postleitzahl 63160
INSEE-Code

Mauzun ist in Frankreich eine Gemeinde in der Region Auvergne im Département Puy-de-Dôme im Arrondissement Clermont-Ferrand im Kanton Billom.

Allgemeines[Bearbeiten]

Die Gemeinde, die etwa 12 km südöstlich von Billom und 1 km nördlich der D 997 in einer hügeligen Landschaft, der „auvergnatischen Toscana“ liegt, gehört mit 0,99 Quadratkilometern Fläche zu den sehr kleinen Gemeinden Frankreichs. Sie liegt auf 500 bis 652 m Meereshöhe und hat 99 Einwohner (Stand 1. Januar 2011). Durch den Ort führen die Departement-Straße D 20 und D 20 c.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Ruinen eines ausgedehnten Châteaus, das im 13. Jahrhundert auf der Ruinen des römischen Mandunum errichtet wurde und eine Festung der Bischöfe von Clermont war; mit doppeltem Bering und etwa 20 Türmen; im 18. Jahrhundert zerstört[1]
  • Kirche Saint-Michel, gotisch (15. und 17. Jahrhundert)
  • La Halle, aus Holz, 18. oder 19. Jahrhundert
  • Villa "Le Chalay" (Ende 19. Jahrhundert)

Literatur[Bearbeiten]

  • Pierre Puyfoulhoux: Mauzun et son château féodal. Mauzun: Assoc. Renaissance de Mauzun. 1989, 63 S.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. jeanmichel.rouand.free.fr

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mauzun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien