Max-Born-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Max-Born-Preis oder englisch Max Born Prize ist ein Wissenschaftspreis, der jährlich von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und dem britischen Institute of Physics zur Erinnerung an das Wirken des Physikers Max Borns verliehen wird. Die Widmung lautet „für besonders wertvolle und aktuelle wissenschaftliche Beiträge zur Physik“. Der Preis wird seit 1973 abwechselnd an britische und deutsche Forscher verliehen. Die Preisträger erhalten eine silberne Medaille, eine Urkunde sowie 3000 Euro Preisgeld.[1]

Preisträger[Bearbeiten]

Abgrenzung[Bearbeiten]

Die Optical Society of America vergibt noch einen Max Born Award für Beiträge zu Physik, insbesondere zur Optik.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.dpg-physik.de: Statute of the Max-Born-Prize.
  2. Max Born Award der Optical Society of America (osa.org); abgerufen am 5. April 2012