Max Kleiber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Max Kleiber (* 4. Januar 1893 in Zürich; † 5. Januar 1976 in Davis, Kalifornien) war ein Schweizer Biologe, Agrar- und Ernährungswissenschaftler. Seine Arbeiten zur Beziehung zwischen Körpergröße und Metabolismus von Säugetieren werden bis heute in vielen wissenschaftlichen Publikationen zitiert und haben als Kleibers Gesetz (engl. 'Kleibers law' oder auch 'Kleibers rule') den Weg in die gängigen Lehrbücher der Tierphysiologie gefunden.

Von 1929 bis 1960 war Kleiber Professor am College of Agriculture der University of California, Davis (UC Davis). Er erhielt unter anderem den 'Borden Award' des American Institute of Nutrition (1952) und den 'Morrison Award' der American Society for Animal Production (1953). Sein schriftlicher Nachlass befindet sich in der Bibliothek der University of California, Davis

Weblinks[Bearbeiten]