Max Weber (Künstler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Max Weber (Künstler)

Max Weber (* 18. April 1881 in Białystok; † 4. Oktober 1961 in Great Neck, NY) war ein polnisch-US-amerikanischer Maler und Bildhauer.

Er wanderte im Jahr 1891 zusammen mit seinen streng jüdischen Eltern nach Brooklyn NY in die Vereinigten Staaten aus. Dort besuchte er von 1898 bis 1900 das Pratt Institute, wo er in Kunst und Design unterrichtet wurde. Im Jahre 1905 studierte er in Paris an der Académie Julian zusammen mit Jean-Paul Laurens, hiernach an der Académie de la Grande Chaumière und der Académie Colarossi. Er machte Bekanntschaft mit Henri Rousseau, schloss sich dem Kreis um Henri Matisse an und lernte 1907 Pablo Picasso kennen. 1909 kehrte er in die USA zurück. Ab 1912 wandte sich sein Malstil dem Kubismus zu. 1913 nahm Weber an der Armory Show in New York teil.

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Darmstädter: Reclams Künstlerlexikon, Philipp Reclam jun., Stuttgart 1919; ISBN 3-15-010280-4
  • Three American Modernist Painters: Max Weber, Maurice Sterne, Stuart Davis, 1970, Nachdruck bei Arno Press Inc., New York, ISBN 0-405-01528-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Max Weber (painter) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien