Maxim Wassiljewitsch Balmotschnych

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Maxim Balmotschnych Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 7. März 1979
Geburtsort Lipezk, Russische SFSR
Größe 184 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #73
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1997, 2. Runde, 45. Position
Mighty Ducks of Anaheim
Spielerkarriere
bis 1996 HK Lipezk
1996–1998 HK Lada Togliatti
1998–1999 Remparts de Québec
1999–2002 Cincinnati Mighty Ducks
2002–2003 Sewerstal Tscherepowez
2003–2004 Albany River Rats
2004–2006 HK Lipezk
2006–2007 HK Dinamo Minsk
2007–2008 HK Metallurg Magnitogorsk
2008–2009 HK Dinamo Minsk
2009 HK Homel
2009–2010 HK Dinamo Minsk
HK Schachzjor Salihorsk
2010 HK Homel
2010–2011 HK Brest
2011–2013 HK Lipezk

Maxim Wassiljewitsch Balmotschnych (russisch Максим Васильевич Балмочных; * 7. März 1979 in Lipezk, Russische SFSR) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler, der im Verlauf seiner aktiven Karriere unter anderem für die Mighty Ducks of Anaheim in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Maxim Balmotschnych begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim HK Lipezk, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1995/96 sein Debüt in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, gab. Anschließend verbrachte der Flügelspieler zweieinhalb Jahre beim HK Lada Togliatti aus der Superliga, in denen er auch zwei Spiele für dessen Ligarivalen HK Metschel Tscheljabinsk bestritt. Zudem wurde er im NHL Entry Draft 1997 in der zweiten Runde als insgesamt 45. Spieler von den Mighty Ducks of Anaheim ausgewählt worden. Zunächst beendete er die Saison 1998/99 bei den Remparts de Québec in der kanadischen Juniorenliga QMJHL, ehe er von 1999 bis 2002 für die Cincinnati Mighty Ducks, das Farmteam Anaheims, in der American Hockey League spielte. Für die Mighty Ducks of Anaheim selbst lief der Russe in der Saison 1999/2000 in sechs Spielen in der National Hockey League auf, in denen er eine Torvorlage gab und zwei Strafminuten erhielt.

Für die Saison 2002/03 kehrte Balmotschnych in die Superliga zurück, in der er einen Vertrag bei Sewerstal Tscherepowez erhielt. Anschließend verbrachte er eine weitere Spielzeit in der AHL bei den Albany River Rats, ehe er von 2004 bis 2006 für seinen Heimatclub HK Lipezk in der Wysschaja Liga auf dem Eis stand. Die Saison 2006/07 überbrückte der Linksschütze beim HK Dinamo Minsk in der weißrussischen Extraliga. Nachdem er die folgende Spielzeit bei Metallurg Nowokusnezk in der Superliga begann, beendete er sie erneut bei Dinamo Minsk in Weißrussland. Für den Hauptstadtclub tritt der ehemalige russische Junioren-Nationalspieler seit der Saison 2008/09 in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga an. Parallel spielte er in seinen ersten beiden KHL-Jahren für Dinamos Kooperationspartner HK Homel bzw. HK Schachzjor Salihorsk in der Extraliga. Zur Saison 2010/11 kehrte er nach Weißrussland zurück und ging für den HK Homel aufs Eis, ehe Balmotschnych noch im selben Jahr innerhalb der weißrussischen Extraliga zum HK Brest wechselte. Es folgten zwei Saisonen beim HK Lipezk, ehe der Russe seine aktive Karriere beendete.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Balmotschnych im Juniorenbereich an den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 1998 und 1999 teil. Bei beiden Turnieren wurde er in das All-Star Team berufen und gewann mit seiner Mannschaft die Silber- bzw. Goldmedaille. Insgesamt erzielte er in 14 Spielen fünf Tore und gab elf Vorlagen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 2 29 6 3 9 14
KHL-Playoffs
Superliga-Hauptrunde 5 105 20 12 32 147
Superliga-Playoffs
NHL-Reguläre Saison 1 6 0 1 1 2
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 4 170 26 34 60 214
AHL-Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]