Maxime Ouellet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Maxime Ouellet Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Juni 1981
Geburtsort Québec City, Québec, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 1. Runde, 22. Position
Philadelphia Flyers
Spielerkarriere
1997–2000 Québec Remparts
2000–2001 Rouyn-Noranda Huskies
2001–2002 Philadelphia Phantoms
2002–2005 Portland Pirates
2005–2006 Manitoba Moose
2006–2007 Kassel Huskies
2007–2008 Trenton Devils
2008–2009 Poutrelles Delta de Sainte-Marie

Maxime Ouellet (* 17. Juni 1981 in Québec City, Québec) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der zuletzt bis 2009 bei den Poutrelles Delta de Sainte-Marie in der Ligue Nord-Américaine de Hockey unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Maxime Ouellet begann seine Karriere 1997 in der kanadischen Juniorenliga QMJHL bei den Québec Remparts. 1999 wurde er zum besten Torhüter der Liga gewählt und kurze Zeit später im NHL Entry Draft 1999 von den Philadelphia Flyers in der ersten Runde an 22. Stelle ausgewählt. Er spielte noch ein weiteres Jahr bei den Remparts, ehe er in die National Hockey League wechselte.

Zu Beginn der Saison 2000/01 bestritt er zwei Spiele in der NHL und ebenfalls zwei in der AHL für die Philadelphia Phantoms, das Farmteam der Flyers. Dann wurde er aber noch einmal in QMJHL geschickt, wo er bei den Rouyn-Noranda Huskies den Rest der Saison bestritt.

Die Saison Saison 2001/02 spielte er bei den Philadelphia Phantoms bis er von den Flyers zusammen mit einem Erst-, einem Zweit- und einem Drittrunden-Draftpick für Adam Oates zu den Washington Capitals transferiert wurde. Den Rest der Spielzeit absolvierte er beim Farmteam der Capitals in der AHL, den Portland Pirates. Dort blieb er bis 2005. Zwischendurch kam er in der Saison 2003/04 zu sechs Einsätzen für die Capitals in der NHL.

Im Dezember 2005 wurde er für einen Fünftrunden-Draftpick zu den Vancouver Canucks transferiert. Auch dort spielte er den Großteil Saison in der AHL, diesmal für die Manitoba Moose. Doch er kam immerhin vier Mal in der Saison für die Canucks zum Einsatz.

Nach der Saison wurde sein Vertrag in Vancouver nicht verlängert und erst Ende Dezember 2006 fand er in einem seiner ehemaligen Teams, den Portland Pirates, einen neuen Arbeitgeber. Dort wurde er aber bereits im Januar 2007 wieder entlassen und unterschrieb daraufhin einen Vertrag bei den Kassel Huskies.

Im Sommer 2007 kehrte er nach Nordamerika zurück und wurde von den New York Islanders verpflichtet. Für diese kam er jedoch nicht zum Einsatz. Stattdessen absolvierte er bis zum Ende der Saison 2007/08 fünf Spiele in der ECHL für die Trenton Devils. Die Saison 2008/09 verbrachte er bei den Poutrelles Delta de Sainte-Marie in der Ligue Nord-Américaine de Hockey. Seit diese noch während der laufenden Spielzeit den Spielbetrieb vorzeitig einstellen mussten ist er vertragslos.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm Ouellet an den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2000 und 2001 teil. Dabei bestritt er insgesamt 13 Einsätze.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]