Maximilian Hermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maximilian Hermann
Spielerinformationen
Geburtstag 10. Dezember 1991
Geburtsort Linz, Österreich
Staatsbürgerschaft ÖsterreicherÖsterreicher österreichisch
Körpergröße 1,94 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Bergischer HC Bergischer HC
Trikotnummer 5
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2011 OsterreichÖsterreich HC Linz AG
2011–2013 OsterreichÖsterreich HIT medalp Tirol
2013– DeutschlandDeutschland Bergischer HC
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
OsterreichÖsterreich Österreich 28 (54)[1]

Stand: 28. August 2014

Maximilian Hermann (* 10. Dezember 1991 in Linz) ist ein österreichischer Handballspieler.

Der 1,94 Meter große und 96 Kilogramm schwere rechte Rückraumspieler, spielte von 2011 bis 2013 in der Handball Liga Austria bei HIT medalp Tirol.[2] Zur Saison 2013/14 wechselte er zum deutschen Bundesligaaufsteiger[3] Bergischer HC, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.[4]

Für die österreichische Nationalmannschaft bestritt Maximilian Hermann bisher 28 Länderspiele, in denen er 54 Tore erzielte.

Sein Zwillingsbruder Alexander spielt ebenfalls Handball.[5]

HLA-Bilanz[Bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Tore 7-Meter Feldtore
2008/09 HC Linz AG HLA 46 0 46
2009/10 HC Linz AG HLA 86 0 86
2010/11 HC Linz AG HLA 87 0 87
2011/12 HIT medalp Tirol HLA 135 0 135
2012/13 HIT medalp Tirol HLA 155 2 153
2008–2013 gesamt HLA 509 2 507

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maximilian Hermann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maximilian Hermann auf der Website des Österreichischen Handballbundes
  2. hit-online.at: Den ersten Härtetest vor Augen vom 2. August 2011, abgerufen am 9. Mai 2013
  3. handball-world.com: Der Jubel ist riesengroß: Der Bergische HC ist zurück in Liga eins vom 8. Mai 2013, abgerufen am 9. Mai 2013
  4. bhc06.de: Vitek-Ära endet nach 6 Jahren – Maximilian Hermann kommt aus Österreich, abgerufen am 9. Mai 2013
  5. hla.at: Neue Vorzeichen und alte Ziele vom 30. August 2012, abgerufen am 9. Mai 2013