Maya Lindholm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maya Lindholm 2012

Maya Lindholm (* 20. Dezember 1990) ist eine deutsche Rollstuhlbasketballspielerin.

Lindholm spielt für den Hamburger SV mit dem die Aufbauspielerin 2010 und 2013 Deutscher Meister wurde.[1] 2009 wurde sie in die Nationalmannschaft berufen und gewann mit dem deutschen Team in Großbritannien die Europameisterschaft. 2010 wurde sie in Birmingham Vize-Weltmeisterin und 2011 in Israel erneut Europameisterin. Bei den Paralympics 2012 in London gewann Lindholm mit der deutschen Mannschaft die Goldmedaille.

Von Bundespräsident Joachim Gauck wurde Lindholm 2012 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[2] Bei der Wahl zu Hamburgs Sportlerin des Jahres 2012 kam sie hinter ihrer Mannschaftskameradin Edina Müller auf den zweiten Platz.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hamburger SV ist Deutscher Damenmeister 2013, Fachbereich Rollstuhlbasketball im Deutschen Rollstuhl-Sportverband 23. April 2013
  2. Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes, Der Bundespräsident 7. November 2012
  3. Edina Müller ist Hamburgs Sportlerin des Jahres 2012, Hamburger SV 26. Februar 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maya Lindholm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien