Maywood (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maywood, 1981

Maywood ist ein niederländisches Popduo aus der Stadt Harlingen. Es besteht aus den beiden Schwestern Alice May (eigentlich Alie (Aaltje) de Vries) und Caren Wood (eigentlich Doetie (Doetje) de Vries).

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Während der 1970er Jahre sangen beide in einer ganzen Reihe verschiedener Bands. 1979 beschlossen die Schwestern, künftig unter dem Namen Maywood als Popduo und einem Repertoire von fröhlichen, englischsprachigen Dancenummern aufzutreten.

Auf Anhieb erreichte die erste Single You Treated Me Wrong die niederländischen Singlecharts. Ihren ersten Top-Ten-Hit landeten Maywood im März 1980 mit Give Me Back My Love. Mit dieser Single gelang den beiden auch im Ausland der Sprung in die Charts. Die Nachfolgesingle Late at Night stieg im Juli 1980 an die Spitze der niederländischen Charts und blieb dort für drei Wochen. Der einzige Nummer-Eins-Hit der Band, den Maywood auch in akzentfrei deutscher Sprache unter dem Titel Lichtermeer veröffentlichte.

Nach zahlreichen weiteren Hits in den Top 20 nahm ab Mitte der 1980er Jahre der Erfolg von Maywood ab. 1990 nahmen die beiden für die Niederlande mit ihrem einzigen Hit in ihrer Muttersprache, Ik wil alles met je delen, am Eurovision Song Contest in Zagreb teil, erreichten aber nur den 15. Platz.

Ab 1995 gingen Alice May und Caren Wood getrennte Wege und versuchten sich Solokarrieren aufzubauen, wenn auch ohne durchschlagenden Erfolg. Schlagzeilen machten die Schwestern lediglich 1999, als sie ihren Streit um die Rechte am Namen Maywood vor Gericht ausfochten.

Nach fast 18 Jahren Trennung haben sich Maywood 2013 wieder vereint. Gerard Joling hat es geschafft Maywood wieder zusammen zu bringen. Am 18. Oktober 2013 traten Alice und Caren wieder als Duo Maywood im "Ziggodome" in Amsterdam auf. Danach beschlossen die Schwestern wieder gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Es soll eine neue Maywood CD veröffentlicht werden.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1980 – Maywood
  • 1981 – Different Worlds
  • 1982 – Colour My Rainbow
  • 1983 – Het beste van Maywood
  • 1987 – Beside You
  • 1990 – Achter de horizon
  • 1991 – 6 of the Thirties
  • 1992 – De hits van Maywood
  • 1994 – More Maywood
  • 1996 – Good for Gold

Singles[Bearbeiten]

  • 1979 – Since I Met You
  • 1979 – You Treated Me Wrong (NL #32)
  • 1980 – Mother, How Are You Today? (NL #11)
  • 1980 – Late at Night (D #18, NL #1, S #7)
  • 1980 – Mutter (nur in Deutschland)
  • 1980 - One Two Three
  • 1980 – Lichtermeer (nur in Deutschland)
  • 1980 – Give Me Back My Love (D #27, NL #5)
  • 1981 – Distant Love (D #38, NL #15)
  • 1981 – Rio (D #22, NL #3)
  • 1981 – Mano (NL #14)
  • 1981 - Pasadena
  • 1982 – Get Away (NL #11)
  • 1982 – Star (NL #15)
  • 1982 – Colour My Rainbow
  • 1982 – I Believe in Love
  • 1983 – Ask for Tina
  • 1983 – Show Me the Way to Paradise
  • 1984 – Late at Night
  • 1984 – Standing in the Twilight (NL #31)
  • 1985 – It Takes a Lifetime
  • 1985 – Lonely Nights
  • 1986 – When I Look into Your Eyes
  • 1987 – Help the Children of Brazil
  • 1987 – If You Need a Friend
  • 1987 – Break Away
  • 1989 – Kom in mijn armen
  • 1989 – Hey Hey Hey
  • 1990 – Ik wil alles met je delen (NL #36)
  • 1990 – No More Winds to Guide Me (nur in Deutschland)
  • 1991 – Ik blijf naar jou verlangen
  • 1992 – Stupid Cupid
  • 1993 – You and I
  • 1993 – Give Me Something
  • 1993 – Blue Sunday Morning
  • 2010 - Late@Night 2010

Weblinks[Bearbeiten]