Mazda 929

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mazda 929
Produktionszeitraum: 1973–1991
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, Kombi, Coupé
Vorgängermodell: Mazda 1800
Nachfolgemodell: Mazda Sentia
(Mazda Xedos 9)

Der Mazda 929 war ein von Herbst 1973 bis Ende 1991 angebotenes Fahrzeug der oberen Mittelklasse des japanischen Automobilherstellers Mazda und zeitweise das Flaggschiff der Marke. In Japan wurden die Modelle unter den Bezeichnungen Mazda Luce, Mazda Cosmo und Ẽfini MS-9 vertrieben.

Geschichte[Bearbeiten]

929 LA2[Bearbeiten]

929 LA2
Mazda 929 (1973–1976)

Mazda 929 (1973–1976)

Produktionszeitraum: 1973–1978
Karosserieversionen: Limousine,Kombi, Coupé
Motoren: Ottomotor:
1,8 Liter (61 kW)
Länge: 4404 mm
Breite: 1666 mm
Höhe:
Radstand: 2510 mm
Leergewicht: 1095 kg

Im November 1973 begann die Produktion der 929 der LA2-Baureihe als Limousine, Kombi sowie Coupé. Die einzige Motorisierung war ein 1,8l-Benzinmotor mit einer Leistung von 61 kW (83 PS).

Im Oktober 1976 erhielt der 929 ein Facelift. Es enthielt Gummieinlagen um die Stoßfänger sowie einen größeren Kühlergrill.

Im Frühjahr 1977 kam der 929 auch nach Deutschland, jedoch nicht in der Kombiversion.

Technische Daten[Bearbeiten]

Modell 1.8
Zylinderzahl R4
Hubraum (cm³) 1769
Max. Leistung (kW/PS) 61/83 bei 5000
Max. Drehmoment (Nm) 134 bei 2500 (AT=134 bei 3000)
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 160
Getriebe (Serienmäßig) 4 Gang-Schaltgetriebe oder 3 Stufen-Automatik
Beschleunigung (0–100 km/h) 15,4 s (AT=15,8 s)
Verbrauch kombiniert (l/100 km) 9,4 l (AT=10,5 l)
Tankinhalt 65 l
Mazda 929 Coupé (1973–1976)

929 LA4[Bearbeiten]

929 LA4
Mazda 929L (1978–1980)

Mazda 929L (1978–1980)

Produktionszeitraum: 1978–1982
Karosserieversionen: Limousine,Kombi
Motoren: Ottomotor:
2,0 Liter (66 kW)
Länge: 4470 mm
Breite: 1679 mm
Höhe:
Radstand: 2510 mm
Leergewicht: 1120 kg

Im September 1978 wurde die zweite Generation (LA4) eingeführt, die es zunächst als Limousine und ab April 1979 auch als Kombi V (V für variabel) gab. Das Coupé wurde zunächst nicht ersetzt.

Im April 1980 erhielt der 929 ein Facelift, was am Wegfall der zwei bisher vertikal übereinander angeordneten Frontscheinwerfer erkennbar gewesen ist. Stattdessen wurden größere Frontscheinwerfer und breite Heckleuchten eingeführt.

In Deutschland wurde die Limousine unter der Bezeichnung "929L" und der Kombi als "929L HV" mit einem Vergasermotor, der aus 2,0 Litern Hubraum 66 kW (90 PS) leistete, verkauft.

929 HB[Bearbeiten]

929 HB
Mazda 929 Limousine (1982–1984)

Mazda 929 Limousine (1982–1984)

Produktionszeitraum: 1982–1987
Karosserieversionen: Limousine, Coupé
Motoren: Ottomotoren:
2,0 Liter
(66–88 kW)
Länge: 4640 mm
Breite: 1690 mm
Höhe: 1340 mm
Radstand: 2615 mm
Leergewicht: 1135 kg

Im April 1982 kam der neu konzipierte Mazda 929 der Baureihe HB mit einer moderneren und damit weniger barocken Karosserieform auf den Markt. Auch dieses Modell wurde durch den 2,0 Liter Vergasermotor mit 66 kW angetrieben. Neben der Limousine war in Deutschland ein 929 Coupé erhältlich.

Im Unterschied zur Limousine verfügte das Coupé über versenkbare Doppelscheinwerfer und über eine analoge Instrumentenanzeige in digitaler Optik, die sich von der der Limousine deutlich unterschied. Das Kombimodell wurde optisch leicht der neuen Generation angepasst und bis Anfang 1986 gebaut.

Im März 1984 erhielt die 929-Reihe ein Facelift mit leichten Veränderungen an der Karosserie sowie zwei neuen Motorvarianten. Zum einen den 2,0-Liter-Vergasermotor mit nunmehr 74 kW (101 PS) und einer verbesserten Laufkultur sowie einen 2,0i-Einspritzmotor mit 88 kW (120 PS).

Das Coupé erfuhr ebenfalls kleinere Karosserieretuschen, die sich vor allem durch den Wegfall des dritten Seitenfensters sowie durch neue Zierleisten auszeichneten. Außerdem gab es von da an ein größeres Angebot an Außenfarben und Polstern, während zuvor nur drei Lackierungen (Kirschrot, Chateaux-Silber-Metallic und Blau-Metallic) zur Auswahl gestanden hatten und als Innenraumton ausschließlich Braun erhältlich gewesen war.

Die Aufpreisliste umfasste ausschließlich die Auswahl von Metallic-Lackierungen. Andere Ausstattungsdetails wie elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Außenspiegel, Heckscheibenwischer waren bei den GLX-Modellen (auch beim Coupé) Serie. Der Wankelmotor des RX-7 (das Coupé trug die Bezeichnung Cosmo) blieb Modellen für das Ausland vorbehalten.

929 HC[Bearbeiten]

929 HC
Mazda 929 Limousine (1987–1991)

Mazda 929 Limousine (1987–1991)

Produktionszeitraum: 1987–1991
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
2,0–3,0 Liter
(66–140 kW)
Länge: 4690–4930 mm
Breite: 1695–1725 mm
Höhe: 1440–1450 mm
Radstand: 2710 mm
Leergewicht:

Im April 1987 wurde eine völlig neu konzipierte Limousine mit 4,88 m Länge und 1,75 m Breite vorgestellt, der 929 HC. Ein Kombi sowie ein Coupé wurden nicht mehr angeboten. Als Motorisierung kamen drei neue Motorvarianten, darunter ein 2.2i mit 12V Mehrventiltechnik (zwei Einlass- und ein Auslassventil je Zylinder) zum Einsatz:

  • 2,0i: Einspritzer mit 66 kW (LX)
  • 2,2i 12V: Einspritzer mit 100 kW und 85 kW G-Kat (GLX)
  • 3,0i V6: Einspritzer mit 140 kW (GLX)

Ab Februar 1988 erhielten der 2,2i und der 3,0i einen Katalysator, wodurch sich die Motorleistung beim 2,2i auf 86 kW und beim 3,0i auf 125 kW verringerte. Der LX wurde aus dem Programm genommen, da er nicht die erwünschten Verkaufszahlen erreicht hatte. Im Oktober 1989 wurden die Motoren erneut überarbeitet, der 2,2i verfügte nun über 94 kW, der 3,0i V6 über 123 kW.

Ende 1991 endete die Produktion des 929 HC und damit auch des Luce. Nachfolger war der Mazda Sentia der auf einigen Märkten weiterhin als Mazda 929 angeboten wurde. In Europa wurde der 929 ab Herbst 1993 durch den Mazda Xedos 9 ersetzt.

Heckansicht

Kia Potentia[Bearbeiten]

Als Nachfolger des in Lizenz gebauten Peugeot 604 produzierte Kia Motors von 1992 bis 2001 den 929 HC in letzter Ausführung als Kia Potentia mit dem 2,2-Liter oder 3,0-Liter-V6-Benzinmotoren. Als Nachfolger wurde bereits ab 1997 der Kia Enterprise eingeführt, während der Potentia nochmals ein Facelift erhielt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mazda 929 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Kia Potentia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien