Mazda Taiki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mazda
Mazda TAIKI.JPG

Mazda Taiki (2008)

Taiki
Präsentationsjahr: 2008
Fahrzeugmesse:
Klasse: Sportwagen
Karosseriebauform: Coupé
Motor: Otto-Wankel:
1,6 Liter
Serienmodell: keines

Der Mazda Taiki ist ein Konzeptfahrzeug von Mazda und das vierte Exemplar der Nagare-Design-Serie. Mazda sagt, der Taiki „zeigt eine mögliche Richtung der künftigen Mazda-Sportwagen, die helfen soll, eine erstrebenswerte Gesellschaft zu formen“.

Antrieb[Bearbeiten]

Der Taiki hat einen vorne eingebauten Motor, der die Hinterräder antreibt. Es ist ein RENESIS-2-Scheiben-Wankelmotor 16X der nächsten Generation in Verbindung mit einem 7-stufigen Doppelkupplungsgetriebe. Der 16X-Motor soll den derzeit im RX-8 verbauten 13B-Motor ersetzen.

Außenausstattung[Bearbeiten]

Das Außendesign wurde von fließenden Kleidern inspiriert. Der Taiki hat Scherentüren und den sehr eindrucksvollen cW-Wert 0,25. Sogar die Räder und Reifen wurden mit der Aerodynamik im Hinterkopf konstruiert.

Innenausstattung[Bearbeiten]

Die Innenfarben sind durch Yin und Yang inspiriert. Die Fahrerseite ist schwarz und die Beifahrerseite weiß.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mazda Taiki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]